$tart Cru$hing 2018

    • Hab mal ein paar Hände von gestern durchgeklickt:

      Hand1:



      Display Spoiler



      Wenn er hier immer nur ein Set so spielt ist es natürlich -EV. Overall sollte es aber passen oder hab gegen die meisten Hände hier gut Equity?!






      Hand2:




      Display Spoiler



      Für mich entscheidend in der Hand war, dass ich eine T habe. Blocke damit die Straight und er hat nur 3 Kombos Straights in der Range. Ging auch noch davon aus, dass Villain hier nicht oft super stark ist und ich noch genug FE mit meinem Shove erreiche. Zu optimistisch?





      Hand3:



      Display Spoiler



      Bei der Hand mega unsicher. Dachte er hat nicht viele Valuekombos die er so spielen kann. Wird wohl trotzdem zu wenig geblufft um +EV zu catchen.





      Hand4:



      Display Spoiler



      Hand war gegen Vollfisch. Foldet hier jemand?




      Will ein bisschen an meinem SBvsCO, SBvsBU Game arbeiten. Habe ums simple zu halten einfach 1 3bet (ist vs CO und vs BU ja ähnlich) und eine Callrange genommen.


      3bet Range:




      Call Range:



      Denke avg NL10 Vilain callt hier in etwas sowas.



      1. Punkt sind trockene paired Boards:

      AsAh2c, KsKh2c, ... , 3s3h3c --> Habe hier auf allen Boards ~> 55% Equity was erstmal für bet spricht. Wenn ich noch mit einbeziehe, dass auf NL10 bestimmt overfoldet wird auf solchen Boards sollte ich eigentlich ne easy bet haben. Sizingplan wäre Flop 1/3 und am Turn dann polarisieren.


      Betrachten wir Villains Range auf einem ThTc2s Flop:




      Villain hat hier in ~30% der Fälle keine made Hand und sitzt in ~30% der Fälle auf Ahigh. Macht immerhin schon 98/163 Kombos bei denen er weak ist. Betten wir 1/3 sollte Villain ~122 Kombos callen heisst im Umkehrschluss er sollte nur 41 Kombos folden. Betrachten wir seine Range wird wohl auch auf NL25 oder NL50 hier nie genug defendet.

      Für mich als Defaultplan nehme ich mit, dass ich in dem Spot auf paired Boards immer ne 1/3 Rangebet bringe und mich am Turn dann polarisiere. Damit sollte der Spot gut +EV sein und man muss sich nicht immer den Kopf zerbrechen.


      Falls das hier einer liest der Ahnung hat und es totaler Quatsch sein sollte bitte reingrätschen.
    • Schreibe mal meine Gedanken zu den Händen :)

      Hand 1: Mit unserer konkreten Hand ist es obv fast egal, was wir machen. Kann mir aber gut vorstellen, dass unsere overall Range hier recht stark von einem größeren Flopsizing profitiert.

      Hand 2: Mh wirscher Spot irgendwie. Allgemein fahren wir wsl gut, viel viel zu checken. Würde hier bisschen schauen, wie weit BBs overcalling Range hier ist und umso weiter sie ist, desto eher zu selber betten tendieren und sonst gegen humane Sizings eher x/callen und gegen größere x/folden. Am Turn haben wir nachdem wir am Flop viel gecheckt haben, ein paar Hände, die mit einem großen Sizing betten wollen, wobei unsere Hand dafür wohl ok ist, aber ein sehr bescheidener Riverbluff auf Bricks ist. Denke unsere Hand kann man mal in die betting Range mixen, finde aber checken auch absolut fine. As played auf die Bet kann x/shoven mit unserer Equity ja gar nicht schlecht sein. Ich finds allerdings schwierig, hier ne gescheite x/raising Range aufzubauen, nachdem die meisten unserer starken Hände den Turn viel lieber von vorne betten wollen, nachdem der Flop durchgecheckt wurde.

      Hand 3: Pre sicherlich ein Mix und als 3bet völlig ok. Am Flop will unsere Hand hier denke ich eher potcontrollen oder wenn dann auf jeden Fall kleiner betten. Generell favored das Board eher die flatting Ranges, was bei unserer halbwegs depola pre Range aber nicht soo super schlimm ist. Dennoch ist KQ hier eher eine unserer schwächeren Made Hands. Zum Thema Rivercatch: Wenn du dir mal überlegst, dass du nachdem sich der Turn paired auch mit jedem Overpair und jedem AQ und potentiell QQ zum River kommst, haben wir generell wohl keine großen Schwierigkeiten, den River ausreichend zu defenden. Denke der Spot hängt hier wieder sehr stark von Villains overcalling Range pre und seinen Blufftendenzen ab. Gerade durch die Qs, sind halt viele mögliche FD Kombos geblockt, die kein A dabei haben und bricked Ax FDs sind hier zumindest tendenziell unlikely Bluffs auf double Paired Board + unsere Range ist as played auch perceived einfach noch sehr stark. Würde daher eher schätzen, dass wir uns hier nicht zuu oft Bluffs anschauen.

      Hand 4: Auch hier kann man pre wieder beides machen. Umso schlechter der Flatter ist, desto mehr Value hat es wohl, zu 3betten. Anders herum will ich viel lieber einfach flatten, wenn die Blinds schlechte Spieler sind. Da CO nicht fullstacked ist, gehört er vermutlich eher der Fraktion Funplayer an, dann ist 3betten absolut fine. Glaub am Flop will ich dann aber nur callen, um dann jeden Turn offzucallen, einfach damit Villain nicht doch once in a while mal sein KTs oder was auch immer foldet und gegen den Rest ist es ja eh egal, ob wir Flop oder Turn offstacken.
    • @SBvBU/SBvCO

      Hab die Sachen mir mal im Solver angeschaut auf 25 Boards und die EV Unterschiede zwischen kleiner Bet und 50% Potsize waren minimal, aber die Defends gegen 33% sahen deutlich "komplizierter" aus. Ich spiel ja auch default 33% oder 50% Rangebet in den Spots, weil es einfach soviel vereinfacht und viele Spieler fehler machen. Auf bestimmten Boards kann man dann seine komplette Range am Turn, aber spätestens River attackieren.
      "Spiele nl100/200/500 Zoom agressives Konzept"
    • Pre schon close. Ich würds folden gegen 2 Regs, mit fish callen. Aber sicherlich nicht falsch.

      Generell gefällt mir die Hand sehr gut als XR auf dem Board. BBvCO oder BBvBU HU würd ich das wohl immer raisen, genauso wie K6-K5 oder Q6-Q5, Q2 mit bdfd. K6 und K5 sind aber auch gute calls in den Positions (zumindest BBvBU).
      Allerdings spielst du hier gegen 2 Leute mit starken Ranges. 75% cbet von MP sieht schon erstmal strong aus. Sehr guter Stat auf den man schauen kann ist Bet vs 2 players. Manche betten da nur 30-40%, andere fast alles (60-70%)und folden dann auch gut weg. Wenn du das weißt, sehr gutes raise, schon öfter machen. Falls nicht, würd ichs erst mal folden.

      As played dann gut.

      it'sjustabluff wrote:

      Find ich net jut, Villain wird hier nicht so viel random crap am Flop vs CO/BB 75% PS betten.
      Ich raise hier wohl als Bluffs ein paar A3/A4 mit bdfd + anteilig 65s. Valueraises hast du hier ja wahrscheinlich nur 44 u. 33, also nur #6. Wenn du dann noch so craphands wie K2 mit reinpackst, bist du wohl way to bluffheavy..
      A3 und A4 sind ja keine Bluffs, oder was denkst du foldet er besseres? :)

      Low pairs hat mal generell immer paar in der XR range. Allerdings würd ich hier eher die mit low kicker raisen (64, 53). Sieht man hier an der Hand auch sehr gut warum. Wenn Turn oder River das A kommt, hast zwar ne schöne Hand, aber MP trifft das A eben auch oft (er hat alle AJo/AJs). Kommt dein 2 pair auf der 6 oder 5 rein, trifft er das viel seltener. Ok 64 warscheinlich noch bisschen besser, weil er auf der 5 auch die straight macht, aber viel seltener weil kein A2o in der Range.
    • Tjo Monat so far:



      Bin overall eigentlich ganz zufrieden mit meinem Game, hab aber so meine Aussetzer (leider). Varianz schlägt aber atm richtig hart zu. Plan ist jetzt mein Mindset nicht davon beinflussen zu lassen + einfach gutes Poker zu spielen.

      Bin oft leider noch zu stationy unterwegs...


      Hand1:





      Hab gecallt weil ich nicht viele Valuekombos bei Villain gefunden habe. Ist aber blödsinn weil es gibt noch weniger Bluffs + es wird underblufft + mit der Line blufft doch keiner.
      --> Fold du Idiot


      Hand2:



      Pre gecallt um auf ein paar Flops off zu stacken. Das ist so einer davon... Kann man denke ich auch entsorgen (nicht GTOish aber exploitive).
    • Hand 1 hast du ja selbst schon geschrieben - fold River. Seine Size ist einfach so captain obv, dass du hier nen easy fold hast.

      Hand 2: hmm, preflop squeeze erstmal Standard. Seine 4bet-Size stinkt dann schon ziemlich nach KK+. Ich denke kommt drauf an wie die Kollegen hier AKs/AKo spielen. Wenn das bei denen idR in der 4bet-Range ist dann könnte Jam interessant werden. Ansonsten call. As played für mich dann auf dieser Textur fold Flop, kann zwar viel zu nitty sein aber sehe hier nur #1 Kombo AKs als "Bluff", dass aber auch noch backdoor-equity hat.

      Hand 3: Sizeplan Flop + Turn gefällt mir hier überhaupt nicht. Vor allem mit der Bet um Turn committest dich im Prinzip schon und kannst hier nicht mehr folden. Bette hier standardmäßig Flop klein an (1/3), dann kannst du am Turn mit der Size auf nen Tick over 1/2 Potsize gehen und kannst auf Raise folden. Also in deinem Beispiel Flop 21bb mit 7bb betten, Turn dann 35bb mit sowas wie 18-20bb betten und dann hast noch ca. 65bb left, die auf nen Raise/Jam am Turn folden kannst. Villain hat hier bis auf KK alle Sets in der Range und blockst mit Ah halt einige Semi-Bluffs
    • H1: turn raisen

      H2: kannst ticken größer squeezen, oop willst so flach wie möglich das SPR im 3bet+ pot, ansonsten nice hand man kann den flop auch callen vor allem mit QdQx, aber denke check/jam ist perfekt für EQ-Deny und Deine Range

      H3: ruhig größer 3betten vs Fische mit Nut-Combos, find sizing auch problematisch, entweder 3 streets und kleiner turn, oder größer flop und turn jammen
    • wafflecrunch wrote:

      H2: kannst ticken größer squeezen, oop willst so flach wie möglich das SPR im 3bet+ pot, ansonsten nice hand man kann den flop auch callen vor allem mit QdQx, aber denke check/jam ist perfekt für EQ-Deny und Deine Range
      größer squeezen geb ich dir Recht. aber check/jam echt unsicher ob das hier so nice ist. EQ-Deny gegen Villains Betting-Range sollte hier doch nicht so groß sein dass Jam +EV wird, oder irre ich mich da? Glaube einfach dass hier 08/15 Villain auf NL10 seine Draws + Pockets nicht so frequent bettet wie er es evtl machen sollte.