Games softer machen! 2.0

    • Games softer machen! 2.0

      Hey,

      die meisten PS.deler, die Cashgame spielen und im Blogbereich unterwegs sind, werden mich und meinen Blog dort wohl kennen...

      Display Spoiler
      ... der ist Geschichte...


      Display Spoiler
      ...hier gehts weiter!


      Es gibt im alten Blog sehr gute Posts und Diskussionen, wenn ich Zeit habe, werde ich mir mal die Mühe machen und alles lesenswerte hier verlinken. Der Blog kommt auch fast an 150k clicks ran. Ich hoffe, dass ich das hier in ein paar Jahren auch schaffe :D


      Aber nun gehts los. Kurz zu mir:

      Philipp, ende zwanzig, ich spiele NL100-NL400. Nebenbei mache ich Vids bei PS.de, demnächst auch hier, coache und ab und an gehe ich auch ab und an mal richtig arbeiten um den Pokeralltag ein bisschen zu entfliehen. Bei PS.de bin ich für diverse Textwalls bekannt, aber seht selbst...


      Ich möchte diesen Blog auch wieder als (fast) reinen Pokerblog führen und somit weniger von mir erzählen, sondern eher von meinem Game, Hände und Strategie bequatschen, bisschen Selbstkontrolle und das alles in gemütlicher Runde.


      Viele Blogger schreiben so ihre Ziele in den Blog, die dann so aussehen:

      [ ] 40k Hände den Monat
      [ ] Buch X durchgearbeitet
      [ ] 3x Woche Sport gemacht

      Nach einem Monat siehts dann meistens so aus:

      [ ] 10k Hände
      [ ] Buch X durchgearbeitet
      [ ] 1x den Monat Sport gemacht.
      [x] drei mal pro Woche verpennt


      Das Problem hatte ich auch mal, vor allem diese Kästchen sucken ziemlich hart. Ich hab nicht wirklich Ziele, ich mache einfach. Ich liebe das Game, ich will es kapieren und arbeite daran, es auch zu beherrschen, in alle Richtungen (ist obv nicht möglich es zu beherrschen, aber wer am Nähesten am Optimum ist, gewinnt eben). Das ist natürlich ein toughes Stück Arbeit, aber ich merke, je mehr ich arbeite, desto mehr Spots beherresche ich, werde sicherer, liebe das Game noch mehr und die Winnings werden immer mehr zweitrangig. In meinen Jahren als Spieler, habe ich eine ziemlich gute Entwicklung durchgemacht, von der Tiltbox, die auch nicht davor zurückgeschreckt ist, einfach mal einen 1k-Euro 30Zoll Monitor zu nehmen und gegen die Wand zu schmeißen, hin zu "ja, kack Spot, Tische aus, Analyse". Klar, ich bin immer noch gefrustet, wenn es schlecht läuft, gleite ab und an in den Autopilot ab und jammer auch ab und an einen Skypebuddy voll, aber letzteres ist schon eher selten geworden^^ Aber das ist alles okay, ich hab gelernt damit ziemlich locker umzugehen.

      Ich hatte 2010/2011 mit einem Stil, den ich heute als "LAG-tard" markieren würde, echt viel Kohle gemacht. Mehrere Monate hintereinander deutlich mehr zu "verdienen" als der Durchschnitt in meinem Alter, haben mich dazu veranlasst, Pro zu werden. Meine Redline war genauso steil wie die Greenline und das Ganze mit 10bb/100 auf solide Sample. Ja, lol Redline, ist ja heute noch cool :sleeping: Ich hab auf kleinen Seiten gespielt, immer mit den fettesten under-table Deals und einfach nur "gecrushed". Das Problem war, dass ich noch viel zu dumm war, Poker als Gelddruckmaschine gesehen habe, die niemals aufhört zu drucken. Ich hab getiltet wie sau, aber das war egal, weil es trotzdem ziemlich steil ging. Viele Fische und der Durschnittsreg war ziemlich weak. Das Ego war dann einfach stärker als die Vernunft und ich habe anstatt einfach weiter zu improven (ich habe alles gute an Content auf dem Markt zu der Zeit aufgesaugt), einfach Ballerlife geführt, Kohle rausgehauen und nur noch gegrindet. Es lief auch eine Zeit gut, dann ist mir ein wichtiger Deal auf Pacific geplatzt und ich musste rechnen ob es sich noch lohnt dort mit 27% RB zu spielen, vor allem, weil ich ja auch nicht immer meine NL200-Tische voll bekommen habe. Nach einer Milchmädchenrechnung, dass ich auf Stars ja bei Zoom mit 3bb/100 an 4 Tischen viel mehr Geld mit SN mache, als an 6 normalen Tischen mit kaum RB und 10bb/100, bin ich dann zu Stars gewechselt und habe Zoom NL200 gespielt. Es war wohl meine längste BE/losing-Phase, ich hab mir immer eingeredet, dass alles nur Pech sei, dabei nicht gesehen, dass die Regs auf Stars schon besser sind, Zoom einfach mal ein anderes Pflaster ist, was Ranges der Fische etc. betrifft. Einfach an normale Tische zurück zu gehen und entspannt grinden, dafür war ich dann zu stur, weil ich schlicht Zoom zerstören wollte, ohne dafür etwas zu tun obv :rolleyes: Irgendwann ging es dann an die finanzielle Materie. Kurz vor Broke, 2013 (und daran knabber ich heute noch, sonst könnte ich höher spielen) wurde ich dann wach und habe angefangen wirklich hart an meinem Tilt, meinem Game usw. zu arbeiten, weil ich echt kein Nerv auf normale Arbeit hatte und auch nicht wirklich habe. Natürlich habe ich Plan B in der Tasche und das wird auch angestrebt.

      Mit Unterstützung von Pokerbuddies, die ich teils als Freunde bezeichnen würde, kam ich dann wieder auf die Beine und konnte mich bis heute auch ganz gut durchschlagen. Letztendlich haben mir zwei Sachen am meisten gebracht (vor allem, was den Glauben an mich selbst angeht und daran, dass ich in dem Game longterm gewinnen kann, wenn die Rahmenbedingungen so bleiben) 1. Ein Coaching bei Krach-Bumm-Ente, der zum Glück auch hier rumläuft 2. Eine ganz andere Sicht auf das Game, als früher und einen ganz anderen Approach.

      zu 1) Kann ich nicht viel zu sagen, wer mit sich selbst nicht klar kommt, der sollte ihn einfach adden, Coaching buchen (auch wenn teuer), zu hören, durchziehen ----> Profit und damit meine ich echt nicht $ sondern alles

      zu 2) Ich habe früher immer "exploitet", letztendlich mich selbst. Zieht man ein halbes Jahr ein hart exploitatives Game durch, was auch funktioniert und druckt damit Geld, hört man damit nicht auf, auch wenn es alles nicht mehr so funktioniert, wenn Gegner mit gesünderen Frequenzen callen, wenn sie "yolo-calls" raushauen, weil ich so aggro bin usw. Man gewöhnt sich also schlechtes Play an, vor allem, wenn man so wie ich, stumpf einen Spieler kopiert hat (Grindcore von DeucesCracked) und sich dann nicht wirklich technisch weiter entwickelt. Ich denke es geht/ging vielen Spielern aus der ersten Online-Generation so. Meine Sicht hat sich im Laufe der Zeit sehr geändert, das HUD ist viel kleiner geworden, meine Ranges viel durchdachter und schwerer zu exploiten, ich strebe eben an, den maximalen EV aus jeder Hand zu holen und dabei kaum Raum für Exploits zu liefern. Gibt es ein Freqenz-Opfer an den Tischen, dann wird natürlich fast max-Exploitive gespielt. Aber das ist eben eine Sache, die ich erst sehr spät verstanden habe, was ist denn überhaupt ein guter Exploit? Wie kommt man darauf? Ohne das Optimum zu kennen bzw. die Nähe zum Optimum, kann man auch nicht wirklich gut exploiten. Desweiteren hat man durchgängig was zu tun, wenn man versucht Spots im Game zu lösen. Es fühlt sich manchmal so an, als ob ich irgendwie noch Fisch bin, wenn ich so mit besseren Spielern rede. Es gibt noch so viele Dinge zu entdecken, kA, wie Spieler behaupten können, es sei langweilig^^ Okay, 12 Tische ABC ist echt langweilig.


      Aber okay, so viel dazu. Der Blog soll ein schöner Content-Blog werden, mitdiskutieren ist gefragt! Ich werde natürlich auch ein bisschen aus meinen Sessions posten, lustige Hände etc. Aber ich werde auch versuchen viele konzeptuale Sachen anzusprechen und durchzukauen. Mal eine CREV-Analyse usw.

      btw. an alle Leser: diese Community ist noch klein, wenn ihr wollt, dass sie wächst und fruchtbarer wird: bloggt!


      Fail-Spenden-Counter: 15€ (Stand 19.04.2015) - Spendencounter für Challenge 50k Hände (max. 6tabling + best Performance) 01.04 - 23.05

      The post was edited 3 times, last by eroticjesus ().

    • ich muss mal sagen, das war ein sehr gelungener einstandspost. schöner querschnitt durch ein "pokerleben" und dass man nie auslernt und dass sich das game einfach immer weiter entwickelt und nie still steht. wofür hast du dein geld hauptsächlich rausgeballert? was würdest du einem normalen nl25 grinder empfehlen besser zu werden aus deiner erfahrung raus?
    • Wow, gleich so viel Resonanz <3 Dann werde ich mich mal anstrengen^^

      Heute noch nicht wirklich gegrindet, ich werde aber gleich mal eine kurze Session einlegen. Normalerweise stehe ich unter der Woche immer ziemlich früh auf, weil ja Sommerzeit ist und bei den Amis dann Peak-Traffic, aber war heute ein bisschen indisponiert -.-

      Vielleicht gibt es ja paar Hände.
    • @mukzr: mal so mal so. Wenn Grind only angesagt ist, dann morgens 5-7 Uhr, dann zweites Frühstück und nochmal von kurz vor 8:00 bis ca. 9:00, bis der Traffic bricked. Dann erst nachmittags wieder. Alles unter der Woche, am Wochendende spiele ich nur selten.

      Diesen Monat viel zu wenig gegrindet bisher, das muss sich zwingend ändern. Momentan geht irgendwie zu viel Zeit für anderes Zeugs drauf. Die Session heute abend lief ziemlich bescheiden, da merke ich immer, dass ich mehr Pensum liefern muss mit hoher Qualität, ansonsten sucken die shorttermswings zu sehr. Keine Ahnung was da los ist, sonst war ich immer sehr bedacht darauf zumindest 30k Hände im Monat zu schaffen, egal wie viel zu tun war, außer ich hatte im RL-Job einen Auftrag.

      Aber so anderes Zeugs, was mich vom Grinden und vom Improvement abhält wird erstmal abgeschafft, bspw. so viel posten bei PS.de, was mir im Grunde nicht wirklich was bringt. Coachen bringt auch immer ein ganz nettes Nebeneinkommen ein, aber mit meiner Anzahl an Schülern bin ich erstmal zufrieden, ich muss ja irgendwo auch aktuelle "Beweis-Samples" bringen, dass ich die Games auch schlage, mit grad mal 60k Händen in diesem Jahr ist das nicht wirklich prall -.- Also erstmal keine weiteren Schüler aufnehmen. Weiterhin kann ich Zeit sparen beim generellen Foren grinden, wobei ich hier wieder Spaß dran gefunden habe, in anderen Foren war es eher schon (schlechte) Gewohnheit und kein Spaß mehr. Was gibts noch? Vids machen muss ich irgendwo, das sind Aufträge, auch hier möchte ich eigentlich wenigstens ein Vid bis Ende Mai rausgehauen haben. Content ist auch sehr wichtig, sowie regelmäßige U2Us, da möchte ich auch nicht unbedingt dran sparen. RL ist auch noch da, sowie Sport, aber ohne das, kann man keine gute Performance liefern.

      Also muss irgendwie eine Challenge her bzw. sowas wie ein Auftrag an mich selbst, ich bin ja irgendwo mein eigener Chef und muss mir auch mal entsprechend Befehle geben.

      Ich fliege am 23.05. nach Schottland, also habe ich bis dahin noch 30 effektive Grindtage. Den April habe ich bisher 4k Hände normal gespielt (+ein paar k hände Rush, für Vids). Also um mich etwas selbst zu pushen, setze ich bis dahin 50k Hände an, ich denke das sollte mit etwas Disziplin machbar sein (ich spiele max 6 Tische, also eher weniger der Grinder). Gespielt wird hauptsächlich NL100, einfach um mich wieder mehr an einen strukturierten Grind zu gewöhnen. Die letzten Monate waren so unstrukturiert, jeden Coachingauftrag angenommen, viel mit Vids beschäftigt, da hatte ich viel zu oft auch einfach keinen Bock mehr auf Grinden und fühle mich an den Tischen auch nicht wirklich fit. Also NL100 als Grundlimit sollte okay sein, sollte ich heatermäßig runnen, dann gehts auch höher.

      Es wird ggf. close mit der Seitenwahl. Auf jeden Fall spiele ich mainly Microgaming und morgens eben Chico, aber da spiele ich nur, wenn ein Reload läuft, ansonsten lohnt es sich einfach nicht. Das Problem ist, sobald mein derzeitiger Bonus dort abgegrindet ist (sollte in zwei Wochen spätestens der Fall sein bzw. muss sogar, sonst verfällt er), werde ich da auch auscashen, weil ich unbedingt mein Neteller und mein Skrill-Konto closen muss und Dollar-Kontos draus machen muss, ansonsten werden die Amiseiten fix mal eher so -EV. Dann bleibt mir nur Microgaming und somit keine morgendlichen Sessions mehr (die sehr lukrativ sind).

      Ich brauch also irgendwie eine Zweitseite, damit ich so gegen 13:00 Uhr meine erste Session spielen kann, wenn die early-morning-sessions wegfallen, kA, was ich da nehmen kann. Stars kommt nicht in Frage, FT ist mit normalen Tischen so eine Sache, ich denke Rush NL100 ist ganz nice, ist ziemlich soft. Weiß einer wie es bei IPoker mit NL100 momentan aussieht, sind die normalen Tische immer noch so furz trocken, wie sonst? Bet365 Premiums will ich nicht spielen, das RB ist mir eine Ecke zu low, NL200+ kein Ding, aber NL100 sollte schon was an RB drin sein. Wie läuft Speed momentan auf IPoker? Traffic auf Ongame ausreichend um aufzufüllen?

      Auf Micro bekommt man seit dem Wegfall von Unibet und Ladbrokes leider erst ab ca. 14/15 Uhr so wirklich Action, das suckt bei meinem spießigem Tagesrythus.

      Egal, mukzr schreibt mich dazu sowieso im Skype an und dreht mir iwie nen Deal von hier an :P


      Aber gut, die Challenge geht dann Montag auch los, hier wirds regelmäßig Updates geben, vielleicht auch Graphen.

      Regeln um die Performance on top zu halten und nicht stumpf zu autopiloten:

      - maximale Sessionlänge 1,5h / 750 Hände
      - Warmup vor jeder Session
      - mindestens 1h Zeit zwischen den Sessions (ich schreibe mit Absicht nicht Pause, ich denke eine halbe Stunde davon kann man sich mit Poker beschäftigen), außer die morgendliche, dort ist der Value zu hoch^^
      - maximal 6 Tische
      - 4-6max only bei 4 Tischen 5-6 Tische darf auch FR reingemixt werden
      - Jeden Tag die Failhände hier posten
      - jede Session aufnehmen
      - pro Woche eine random Session analysieren per Vidanalyse.

      Ich bereite mir noch eine schöne Checkliste vor per Excel, pro Verstoß werden 5 Euro Spende fällig an eine seriöse Organisation, die Kinder in Not hilft, kennt da jemand eine?

      Die Challenge ist im Prinzip echt nich hart, bei Fail (außer durch Krankheit, Familienkram etc.) mach ich 200 Euro locker für eine Spende an eben diese Organisation.

      Schaff ich die Challenge, darf lnternet mich 5h coachen :D ne Spaß, ich denke das muss einfach mal sein, weil ich es echt zu hart schleifen lassen habe, was den Grind an sich betrifft, ich denk mal ich werde mir dann irgendwas schönes gönnen, wenn ich es geschafft habe.
    • ich hab irgendwas mit schottland im text gesehen, deswegen musste ich doch mal alles komplett lesen :D

      finde die session laenge nicht ganz so optimal, hab auch eine zeit lang nur so 1.5h sessions gemacht. hab mich aber irgendwann einfach angefangen zu zwingen so lange wie moeglich zu grinden (natuerlich auch so gut wie moeglich), es ist einfach nur gewoehnungssache imo. bzw erst aufhoeren wenn man denkt man spielt nicht mehr optimal bzw man anfaengt sich abzulenken/an pause denkt usw, nimm den flow (deutsch: fliessen :coolface: ) einfach mit. sorg dafuer das alles was dich minimal stoert vor der session erledigt wird und dann abfahrt. also meine meinung.

      jo und wo gehts dann hin am 25.05.? kommst mal rum hier zur internet base oder was? :D

      edit: also natuerlich ist 1.5h lang agame besser als 2h agame und 1h rumtilten. solche regel mit max session laenge ist an sich sehr gut aber auch nur eine gute loesung fuer den anfang, wie stoploss (benutze selbst stoploss bis ich richtig pokern kann).
      du bist einfach so ein menschenverachtender Volltrottel. Hf mit deinen 100K, vllt schämst du dich in 10 Jahren genau wie 9/10 Lesern hier für deine Beträge du sicker Gamer^^^^^^
      -it'sjustabluff
    • Für mich haben sie 60-90 Minuten Sessions auch als am besten rausgestellt. Gefühlt fällt meine Konzentration danach stark ab und ich fühl mich nicht mehr so richtig wohl. In der Winrate zeigt sich auch ein recht starker Abfall bei allem >100 Minuten.
      BTW ... Im HM2 kann man unter Home -> Add Widget "Cash Session Efficiency" adden. Dann bekommt man in Form eines Balkendiagramms die Winrate nach Session Length über die gesamte DB angezeigt.
    • hmm interessant ^^ so nach 2-2.5h ca fange ich an mich abzulenken/mal in hm nachzuschauen oder an eine pause zu denken. manchmal grinde ich halt weiter, manchmal nicht :P
      Images
      • Untitled.jpg

        78.63 kB, 1,376×528, viewed 312 times
      du bist einfach so ein menschenverachtender Volltrottel. Hf mit deinen 100K, vllt schämst du dich in 10 Jahren genau wie 9/10 Lesern hier für deine Beträge du sicker Gamer^^^^^^
      -it'sjustabluff