Vom Pokerspieler/Dealer zum Arzt! (Kaum noch Poker)

    • Tag 20

      Wie schon erwähnt heute frei gemacht. Lange gepennt (10h) und danach bisschen was für die Uni vorbereitet, welche am Montag wieder losgeht.

      Dann noch einmal bisschen nachgedacht, wie es denn jetzt weiter gehen soll mit diesem Poker. Wie schon mehrfach erwähnt, macht es mir einfach keinen Spass mehr. Klar nach langer Zeit ohne Poker habe ich öfters mal wieder Bock bisschen Knöpfe zu drücken oder eine Runde Live zu spielen. Aber seit etwa 1 Jahr merke ich dann jedesmal nach kurzer Zeit, dass es mir kaum mehr Spass bereitet, ausser natürlich man zerstört und gewinnt verhältnismässig viel ;) Das ist aber leider seltener der Fall und die BE-Phasen oder Down-Phasen überwiegen. Da merk ich einfach immer, dass ich eigentlich kein Bock mehr auf das Spiel habe und ich es nur noch spiele, weil ich es früher "relativ" gut konnte und einfach Geld drucken konnte.

      Weiss noch, dass ich mich im November 08 dazu entschieden habe, WoW/Fifa/Halo sein zu lassen und mich dafür voll in Poker stürzen würde. Habe gehört, dass man da gut Geld machen konnte mit diesem Spiel und ich damals in der Ausbildung genau wusste, dass ich niemals auf dem Beruf weiterarbeiten möchte, sondern studieren gehen. Problem war natürlich, dass meine Eltern kein Geld für mein Studium hatten und ich wusste, dass ich es mir selbst irgendwie finanzieren musste.
      Also switchte ich im November 08 komplett meinen Fokus auf Poker und war eine dieser bekannten SSS-Ratten ;)
      Februar 09 machte ich dann >10k$ Monat (60% Rakeback /40% Winnings). Von da an hat mich dann dieses Poker gepackt, aber eigentlich war immer nur Geld der Antrieb, dass ich dieses Spiel so liebte. Dies merkte ich dann auch 2010, als ich direkt nach der abgeschlossenen Ausbildung für 4-5 Monate nach Malta ging um zu grinden und den Traum vom "Pokerpro" zu leben. Dann aber ziemlich schnell gemerkt, dass es nichts für mich ist und es lief auch beschissen und ging fast broke.
      Zu Hause dann wieder normal gearbeitet und gemerkt, wie entspannt es ist, wenn man 4-5k$ im Monat nach Hause bringt varianzfrei :thumbsup:
      Von da an dann einfach nur noch bisschen nebenher gespielt, weil man gut etwas nebenbei verdienen konnte und ich die Games immer noch knapp schlug. Aber eigentlich schon damals gemerkt, dass ich nicht mehr soviel Bock habe für das Spiel. Aber halt einfach noch gespielt, weil +EV :D

      Nun bin ich an dem Punkt, an dem ich wohl Nl25 kaum mehr schlage und auch Live ist es kein Geld drucken mehr. Gegner werden besser und ich schlechter. Deswegen ist für mich jetzt die Zeit gekommen um mit Poker abzuschliessen. Habe in der ganzen Zeit ca 60-70k$ aus dem System gezogen, was im nachhinein einfach viel zu wenig war :D Hätte einfach 2010-2012 das ganze viel ernster angehen sollen, aber wenn man als 19 Jähriger 10k$ in einem Monat macht, denkt man, man ist der Grösste ;)
      Durch den Job als Pokerdealer bin ich dann auch noch ein bisschen in die Live Szene gekommen, was sicherlich auch noch zu einer Pokerkarriere dazugehört. Im Herzen blieb ich aber immer ein Online Spieler :D

      Werde also am Tag 21 noch eine letzte "ernsthafte" Session spielen und zwar 1/2/5 Omaha. Dieses Spiel kann man einfach nur lieben und gerade live macht es 100x mehr Spass als Texas. Habe noch 1000$ hier und bin bereit dies für den Abschluss meiner Pokerkarriere in das Spiel zu ballern.

      Werde mich danach für die nächsten 3.5 Monate aktiv vom Pokern zurückziehen. Denn man schaut zu schnell noch kurz in einen Blog hinein, ein kurzes Video und bekommt dann wieder kurzzeitig Bock, um dann wieder zu merken, dass es nicht mehr ist wie früher :D

      Danach ist mein Semester vorbei und werde weiterschauen. Denke nicht, dass ich noch einmal zurückkehren sollte, aber falls meine Kollegen wieder einmal nach Bregenz oder Campione etc fahren und es mir gerade perfekt in den Zeitplan passt, bin ich wohl dabei :D Dann wird einfach wie ein richtiger Freizeitspieler 1 billiges Turnier gespielt und sonst die Umgebung das Essen etc genossen. Aber nicht mehr "gegrindet". Geht da ja auch mehr um den Trip als ums Pokern. Aber sicherlich wird kein Buch mehr angeschaut, keine Handbewertungsforen und es gibt keine Bankroll mehr, sondern einfach just for fun ein 100er Turnier gespielt oder so.

      Nun kommt noch Tag 21 und dann ein kleines Fazit/Empfehlungen für Vegas, falls jemand auch einen Aufenthalt plant. Und ich denke jeder von euch sollte hier einmal gewesen sein, wenn ihr euch für Poker interessiert und auch ab und zu live spielt ;) Seht es als Urlaub und lasst eure EV-Berechnungen zu Hause :thumbup:
    • Als meine Freundin ein Semester in Basel war und ein Pflichtpraktikum absolviert hat, hat sie auch einfach mal 2k oder so monatlich bekommen. Klar Unterhalt etc. ist auch um einiges teurer, aber grad wenn man an ner Grenze wohnt kann man einfach in die spotbilligen Nachbarländer und da einkaufen. Mehrwertsteuer bekommen sie ja auch noch erstattet. Ist schon nochmal ein anderer Standard da.

      Deine TR's haben sehr viel Spaß gemacht! Ich habe die letzten Wochen nach dem Frühstück mit meinem Tee deine Ausführungen gelesen. Wünsche dir viel Erfolg im Studium und auf deiner zukünftigen Laufbahn.
    • Die letzten Tage haben die Richtung angezeigt und mit dem Post war zu rechnen!

      @chopfi:
      ich kann nicht mal sagen, dass ichs traurig finde!
      Ich finds schade, schade, dass einer geht, den ich von Herzen sympatisch fand,
      schade, dass einer geht, der immer dann, wenn er was geschrieben hat, wirklich gehaltvolle, gute Posts hiergelassen hat!
      Schade, wenn man einen, den man schätzt, nicht mehr sieht.

      Aber wie das so ist:
      Wenn man denjenigen wirklich schätzt, dann freut man sich eben auch mit ihm, wenn er aufrecht, mit geradem Rücken, nicht als Geschlagener, sondern als Entschiedener seinen Weg da weitergeht, wo er das für richtig hält!
      Und wünscht ihm von ganzem Herzen
      alles Gute und jedes Glück der Welt!

      Ich wünsche dir sehr, dass du mit deiner Bestimmung als Arzt ein zufriedener glücklicher Mensch wirst!

      Danke für deine Reports und Posts hier!
      Sie waren immer ein wertvolles Vergnügen!
      Challenge-Updates und Kommunikation künftig via Skype;
      HIER nur noch Belangloses oder mal ne Hand.
    • Danke Leute :)

      eroticjesus wrote:

      Aber CH ey 4-5k mtl. einfach mal so mit rdm Ausbildung
      Also 4-5k pro Monat kommt ziemlich gut hin mit einer "normalen" Ausbildung. Klar gibt einige Berufe, welche drunter liegen (Florisitin, Coiffeuse etc), aber Durchschnitt ist wohl 4-5k.
      Aber hier wird der Lohn eigentlich immer in Brutto angegeben, und bei euch glaube ich meist netto und Steuern sind auch abgezogen?
      Also von den 4.5k bekommt man dann ca 4k ausbezahlt. Davon zahlt man dann noch 200-400 für KK, man zahlt dann am Ende des Jahres noch ca 1-1.5x Monatslohn Steuern, wenn man 100% das ganze Jahr durch arbeitet. Also ungefähr so:

      4500 Brutto
      4000 Netto (Pensionkasse, Arbeitsunfall, AHV etc)
      3700 (Krankenkasse abgezogen)
      3200 (Steuern abgezogen, welche man am Ende des Jahres bezahlt)

      alreadytak3n wrote:

      Alles Gute für die Zukunft und sorg dafür, dass es dir nicht wie mir ergeht :)
      Thx :) Aber mir wird es höchstwahrscheinlich nicht so ergehen, weil mein Skilllevel viel tiefer ist. Wenn ich wohl Nl50/Nl100 noch knapp schlagen würde, würde ich wahrscheinlich einfach wie weiterhin bisschen weiter spielen.
      Aber da ich wohl ca BE auf Nl25 bin und wohl Live auch nur knapp schlage, ist es nun Zeit geworden zu quitten :D

      wafflecrunch wrote:

      auch wenn natürlich am Ende ein trauriges Fazit bleibt
      Trauriges Fazit würde ich es nicht nennen. War gute Zeit, habe auch viel gelernt durch Pokertheorie/Mindset etc, was ich auch im Leben anwende. Höre ich immer wieder von meiner Freundin, dass wohl nur Pokerspieler so rational denken können :D Nette Leute kennengelernt etc. Also ist es definitiv ein positives Fazit, auch wenn der Spass am Game in letzten Jahren abhanden gekommen ist. Dafür war alles ums Pokern herum top :)
    • Tag 21

      Plan war für heute PLO 1/2 zu spielen. Dieses Spiel ist hier in Vegas eher ein 1/2/(5) Spiel. Blind sind zwar 1/2, aber wenn man limpt 5$ und openraise ist 15$. Action gibt es meist im Aria und im Wynn. Sonst ab und zu noch im Venetian. Also war Ziel für heute klar, ins Aria, weil dort die "PLO-Hochburg" ist, also meist 2 Tische :D Keine Ahnung warum das Game bei den Amis nicht populärer ist, es ist einfach 100x spassiger zum spielen, gerade für Freizeitspieler, welche gerne viele Hände spielen und viele Flops ansehen.

      Dann kurz Bravo gecheckt, als ich loslaufen wollte. Im Aria sah es so aus:



      Also habe ich mich dann fürs Wynn/Encore entschieden.

      Als ich dann dort war, musste ich noch 30min kurz 2/5 und 1/3 Nl spielen, bis ich dann einen Platz am PLO Tisch hatte. 100$ donatet an diesen Tischen. Also noch 900$ left.

      Session 42 - Wynn/Encore - PLO 1/2 (5)



      Bereit für meine Abschlusssession :)

      Mit 300$ eingekauft und nach ca 30min folgende Hand:

      MP - Älterer Spieler (300$)
      CO - Hero :ac :7c :5h :4h (300$)

      UTG open 15$, MP call, Hero call, SB call


      Flop: :ah :qs :5c (45$)

      UTG check, MP 40$, Hero call, UTG fold



      Turn: :ad (125$)

      MP 80$, Hero call


      River: :7h (285$)

      MP allin, Hero tankt bisschen, callt dann und erwarte schon AQ.

      Ich sitze auf Platz 2, Gegner auf Platz 8. Er zeigt seine Hand und ich sehe nur die :qd und höre Dealer sagen "Queens Full"....
      Daraufhin bin ich bisschen pisst auf mich selbst, denn war ja klar, dass er dort AQxx hat und ich einfach dummen call gemacht habe. Ich mucke dann direkt und werfe bisschen frustriert meine Karten direkt in den Muck...

      Kurze Zeit später in meinem Kopf





      Der Typ hatte Queens Full of Aces und nicht Aces Full of Queens. Ich mucke also den Winner und sorge dafür für den grössten Pokerfail meiner Karriere :D Also liebe Leute, auch wenn ihr denkt ihr könnt Pokern, zeigt einfach immer eure Hand, besonders in Omaha :D

      Also anstatt 600$ vor mir, reloade ich für 300$ und bin mit 600$ im Game. Etwa 15min hadere ich ziemlich mit mir selbst, aber danach kann ich gut darüber lachen und nun habe ich auch ne gute Failstory :cool: Muss mir wohl auch einige Sprüche im Casino anhören, da ich weiss, dass auch einige Dealer hier still mitlesen ;)

      Danach aber gefangen und geht gut weiter. Schiebe meinen Stack gegen Tablemaniac im 3bet Pot rein:

      :6c :7c :8h :ts auf :2c :5s :6s und gewinne.


      Kurze Zeit später muss der Table Maniac an den Haupttisch und ich bin nun der Chef am Tisch. Leider verliere ich dann wenig Zeit später 300$ Allin mit QQxx auf :ks :qs :5c vs openraiser, welcher leider KKxx hat. Pot war aber schon 60$ gross und er cbettet 50$. Bei einem SPR von nur 5 kann man da nicht viel falsch machen, als einfach Topset vs Cbet reinzuschieben.

      Dann muss ich auch an den Haupttisch. Hier hat der Maniac direkte Position auf mich und ca 1500$ Stack vor sich. Er läuft ordentlich heiss. Gegen mich verliert er aber jeden kleineren Pot. Am Tisch sitzen jedoch eigentlich nur Regs, so wie ich das beurteilen kann. Aber PLO macht auch mit 7 Regs + 1 Maniac Spass :)

      Läuft dann ziemlich gut und ich habe 950$ vor mir stehen. Der Tisch ist on fire, vorallem wegen dem Maniac. Kommt öfters zu 1-2k Pötten. Dann kommt es zu folgender Hand:


      UTG: Bester Reg (800$, ordentlich History mit Maniac)
      SB: Hero :ah :as :3h :4d (950$)
      BB: Maniac (1500$)

      UTG open, MP call, BU call, Hero call, BB raise 90$, UTG raise 315$, Hero???

      Display Spoiler
      Da stehe ich nun, kann AAxx ss reinbringen und den Pot meines Lebens spielen. Maniac hat wohl riesige Range und UTG auch eher lighter, da er genau weiss, dass Maniac extrem loose unterwegs war.
      Heute ist mein letzter Tag, also los da! Allin!





      Es wird einmal gedealt und Board kam:

      :5h :8h :td :qd :kc




      Da hab ich wohl keine Chance zu gewinnen:

      Es traten zum Showdown an:

      Hero:

      Maniac: :js :td :8d :5c

      UTG: :ac :kc :ks :7h




      Also ein 2700$ und war sogar Favorit :D Hätte mich ordentlich ins Plus katapultieren können, aber hätte hätte Fahrradkette. Ich entscheide mich dann dafür es dabei zu lassen. Denke ist ein guter Abschluss für meine Karriere mit dem grössten gespielten Pot aufzuhören :)


      Übersicht Tag 21

      Edit


      Graph Tag 21



      Natürlich schade habe ich Minus gemacht, aber "It's one big Session" und so. Also habe mit Pokern dennoch vorwärts gemacht und kann nun die ganze Bankroll (7500$) in meine Weltreise 2023 - Kasse transferieren :D Ziel ist es mit meiner Freundin 6-12 Monate die Welt zu bereisen bevor es dann zum "langweiligen" aber gemütlichen Leben kommen soll mit Job + Familie + Haus etc.

      Habe für den Trip nun 2400$ ausgegeben (1600$ Flug + Hotel, 800$ alles andere).

      Falls wer auch plant nach Vegas zu gehen und Geld machen will, kann ich empfehlen einfach nur stur die 1/3 Partien zu grinden. Vegas im Winter fand ich ganz ok und Temperaturen waren in der Nacht 5-10 Grad und am Tag 15-20 Grad.

      Das Howard Johnson ist wahrscheinlich eher etwas für Leute, welche sonst eher in Hostels etc verkehren, da es schon manchmal ziemlich laut ist und ich nur mit Oropax gut durchschlafen konnte :D

      Ansonsten ist es wohl mein letzter Post und gleich ist Boarding :)

      Wünsche auch allen viel Erfolg beim Pokern und natürlich auch im normalen Leben! :)
    • Fabi8913 wrote:

      Vielen Dank für die Tripreports, es hat immer sehr viel Spaß gemacht mitzulesen (und die Lust auf Vegas gesteigert ). Viel Erfolg für die Zukunft und poste doch auch in Zukunft wieder, falls du es doch ohne Karten nicht aushältst :)
      Gestern hat die Spielsucht wieder angeklopft und ich habe bisschen PLO in einer HInterhofrunde gespielt. :D


      Was ist seit Vegas passiert (Februar 18)?

      Habe mich das ganze Semester auf das Studium und die Arbeit nebenher konzentriert. Resultat war, dass ich alle Prüfungen bestanden habe und auch Work/Learn-Balance stimmt momentan für mich :) Bin während dem Semester relativ viel am lernen + 12-16h am arbeiten im Casino als Croupier, aber finde dabei noch genügend Zeit für Sport + Freundin. Zudem schlafe ich eigentlich täglich 7-8h was bei mir ein wichtiger Faktor ist, dass ich zufrieden bin :)
      Zudem habe ich nun Halbzeit im Studium (3 der 6 Jahre absolviert)

      Poker habe ich komplett ignoriert während der ganzen Zeit. Als ich dann die Resultate der bestandenen Prüfungen in der Tasche hatte, habe ich mich wieder bisschen an die Pokertische gewagt.

      Online Poker

      PLO25 - +150$ (4k Hände)
      Leider war in der Schweiz eine Abstimmung und bald wird Online-Poker wohl gebannt in der Schweiz. Irgendwie dürfen nur noch Schweizer Casinos Glückspiele im Internet anbieten. Kann mir kaum vorstellen, dass es da irgendetwas vernünftiges zu Stande kommt für den Schweizer Markt im Bereich Poker.
      Sehr schade für mich, da ich wirklich lieber Online Poker spiele als Live :(
      Ab wann es gilt ist glaube ich noch unklar.

      Live Poker

      1. Session - Nl Texas 1/2 - Hinterhofrunde (BE)
      Wollte eigentlich Omaha oder Rund/Runde spielen aber gab es nicht. War ganz ok wieder bisschen Live Poker zu spielen. Nicht wahnsinnig viele Spass gemacht, aber auch keine 0 Bock Stimmung wie in Vegas gegen Ende. Wie in Hinterhofrunden üblich ziemlich soft, leider jedoch nur BE

      2. Session - Runde/Runde 0.5/05 - Homegame Studentencroupiers (+100)
      Hat extrem viel Spass gemacht. Gut Action, aber wie ihr euch denken könnt, geht es da viel mehr um Spass, als ums Geld und -EV Plays überwiegen :D

      3. Session - PLO 2/2 (-200$)
      Diese Session habe ich letzte Nacht gespielt. War bei der Arbeit schon nach 4h fertig und habe dann gehört, dass PLO 2/2 in der Hinterhofrunde läuft. :whistling: Also direkt nach der Arbeit hin und um 00.30 konnte ich am Tisch Platz nehmen.
      Hat die meiste Zeit Spass gemacht, aber leider am Anfang extrem schlecht gerunnt.

      Buy-in jeweils für 250$ und die ersten 2 grösseren Pötte (400$) jeweils mit 60/40 reingestellt. Jeweils Run it Twice und ich habe alle 4 Runs verloren :D
      Danach mit 50-150$ rumgedümpelt und auf hohe Karten gehofft umd mit TPTK etc light offstacken zu können, aber ca 2h überhaupt nichts spielbares bekommen.
      Bin aber immerhin noch für Cashout auf 300$ gekommen , was dann -200$ für die Session bedeutete.

      Die Session hat aber enorm viel Spass gemacht :) Omaha wird wohl mein Spiel bleiben, falls sich ab und zu die Spielsucht wieder durchsetzt und der Drang mich an die Tische zu setzen grösser wird. Tisch war auch extrem soft und preflop wurde von einigen Spieler fast anytwo gecallt, solange Raise Preflop unter 12$ war.
      Game kann ich sicherlich gut schlagen, solange ich genügend tight spiele und mich nicht verleiten lasse mehr zu spielen, auch wenn man ab und zu einen Betonspieler Kommentar abbekommt :thumbsup:


      Wie gehts weiter?

      Mitte September beginnt das neue Semester. Dann gilt wieder kompletter Fokus auf Studium + Arbeit. Bis dahin steht noch Zivi + Arbeit + 10 Tage Camping Urlaub in Italien an.
      Keine Ahnung ob es auch noch 1x für Poker reicht. Wenn dann sollte es aber PLO sein oder wenigsten Runde/Runde.


      Vegas 2019?


      Klingt sicherlich bescheuert, für jeden, der den Blog während dem letzten Aufenthalt verfolgt hat. ?(
      Aber einziger Punkt der mir noch fehlt, ist zur WSOP da zu sein.

      Prüfungsdaten für das komplette nächste Jahr sind raus und im nächsten Sommer habe ich die letzte Prüfung am 17.Juni. Dies bedeutet ich werde sowieso die 2-3 Wochen danach nichts lernen, da man in dieser Zeit eh auf Prüfungsergebnisse wartet und erst danach für die Nachprüfungen lernen kann, welche im August anstehen.
      Dies bedeutet, dass ich in diesen 2-3 Wochen Ferien machen kann und das passt perfekt in das Ende der WSOP Zeit! :cool:

      Da es aber sicherlich kein Grind mehr geben soll, habe ich eher an "Ferien" in Vegas gedacht. Eventuell mit 4-6 Kollegen bekannten eine Villa mit Pool + Auto mieten. Dabei steht vermehrt Spass im Vordergrund und das "richtige" Vegas erleben und nebenbei vielleicht 1 Turnier klicken oder Cashgame donken.
      Falls sich da wer angesprochen fühlt, darf er natürlich joinen. Richtige Planung und nach Leuten suchen werde ich wohl Februar/März 2019. Dann werde ich sicherlich hier auch nochmals schreiben, falls etwas zu Stande kommen sollte.

    • Wahrscheinlich letzter Eintrag für dieses Jahr, da ich gestern die letzte Session gespielt habe, bevor dann in 3 Wochen das Semester wieder beginnt. Bis dahin habe ich aber keine Zeit mehr für Poker, da ich auch noch 10 Tage in die Ferien gehe und sonst der Terminkalender voll ist, da ich aktuell wieder in der Psychiatrie meinen Zivildienst absolviere und die Arbeitszeiten nicht mit Poker kompatibel sind :D

      Seit dem letzten Eintrag war ich noch einmal nach der Arbeit pokern.

      1. Session: - Runde/Runde 2/2 - +400 (3h, danach löste sich der Tisch auf)

      2. Session: - PLO 2/2 - +300 (3h)


      Gestern dann festgestellt, dass es der letzte Abend ist an dem ich dieses Jahr noch Zeit für Poker finde. Deswegen ging es wieder in die Hinterhofrunde, auch wenn ich wusste, dass leider nur Nl Texas laufen würde, Spielsucht und so :whistling:

      Als ich dort ankam, lief ein Tisch Nl 1/2 und ich konnte mich sofort setzen. Tisch war sehr gut, obwohl ich von einem regverseuchten Tisch ausgegangen war, da es der 23. im Monat war und es in der Schweiz bei den meisten Arbeitgebern vom 24.-26. des Monats Lohn gibt. Da sind die letzten Tage vor dem Lohn meist ziemlich tight und mehr Regs an den Tischen.

      3. Session: - Nl Texas 1/2 (4.5h)

      Lief für mich auch Bombe und konnte ziemlich schnell verdoppeln auf 600$, als ich Top Set treffe und Auszahlung bekomme von Flushdraw, welcher nicht ankommt :) Auch sonst läufts relativ gut und fühle mich wohl.
      Dann geht jedoch der NL 5/5 Tisch auf und die schwächsten/loosen Spieler stehen alle auf und wechseln. ?(
      Tisch ist nicht mehr gut aber wir spielen meisten 4-6max und ich fühle mich sehr wohl gegen die 1/2 Regs/Semiregs. Läuft alles wie geschmiert. Wenn ich etwas treffe bezahlen sie und wenn ich bluffe folden sie :)
      Als der Tisch dann nach 4.5h bricht stehe ich mit einem Stack von 1150$ da, was +850$ entspricht :love:


      Danach entscheide ich mich einen Shot am 5/5 Tisch zu wagen, weil der Vollwal, welcher 90% der Hände spielt und postflop enorm gern blufft, immer noch da sitzt mit >3000$ Stack. Hat auch einen Platz frei direkt links von ihm und ich kaufe mich mit 750$ ein.

      4. Session: - Nl Texas 5/5

      Habe mich extra mit 750$ eingekauft, dass falls ich buste immer noch 100$ im Plus bin, Freizeitspielergedanken :thumbsup:
      Die 5/5 Sessions liefen bis jetzt für mich eher kacke und auch heute sollte es nicht sehr gut laufen. Fühle mich nicht so wohl wie auf 1/2 und mache auch dumme Plays, weil ich mich nicht "ausspielen" lassen will von den Leuten auf höheren Stakes. Hatte dieses Problem manchmal auch online bei Shots, dass ich den Spieler auf höheren Limits zu viel Credit gegeben habe und mich selber geownt habe, da ich nicht einfach mein ABC-Play durchgezogen habe wie auf den tieferen Limits.

      Habe mir auch 2 Hände notiert, welche die grössten Hände waren und ich in der Nachbetrachtung einfach missplayed habe. Denke auf 1/2 hätte ich easy 2x den Fold Button gefunden, aber dachte mir die 5/5 Regs machen Moves



      Hand 1:

      UTG - Reg (3000$)
      CO - Vollwal (3000$)
      BU - Hero :5c :6c (700$)

      UTG raises 25$, CO call, Hero call, BB call


      Flop: :jc :7s :9c (100$)

      check, check, Hero bets 60$, UTG call, CO call


      Turn: :8c (280$)

      check, check, Hero bets 150$ (450 left), UTG call, CO fold


      River: :7h (580$)

      UTG donks 350$, Hero überlegt und dann call.
      :why

      Meiner Meinung nach der einfachste fold auf dem RIver. Er hat hier immer Full oder den Nutflush. Wüsste auch keine Hand, welche er hier in einen Bluff turnen könnte :D
      Aber wie gesagt, war irgendwie höheres Limit und wolle mich nicht ausspielen lassen :thumbdown:
      Display Spoiler
      Gegner hatte :jh :jd


      War dann auf 120$ down und konnte dann 2x verdoppeln und mich wieder auf 1200$ hochkämpfen, in dem ich dem Maniac immer die Chance gelassen habe zu betten und ich mit Medium Value Hands in den c/c Modus gegangen war.
      Dann kam es zu der 2. dämlichen Hand:


      Hand 2

      BB - Vollwal (2000$)
      UTG - Hero :qc :jc (1200$)
      BU - Reg (2000$)

      Hero raises 20$, BU 60$, BB call, Hero call


      Flop: :as :qs :tc (180$)

      check, check, BU bets 80$, BB fold, Hero call


      Turn: :ad (340$)

      check, check


      River: :ac (340$)

      Hero bets 100$, BU raises 400$, Hero call



      Redete mir ein, dass Villain (Reg) wohl AK/AQ am Turn betten würde, da wir noch relativ deep sind um die Stacks reinzubekommen. Dazu dachte ich, würde er mit Ax nicht so hoch raisen am River und da ich eventuell mit der kleinen Size ein raise induziert habe. Aber auch auf den höheren Stakes gelten dieselbe Grundsätze wie auf 1/2. In grösseren Pots wird selten von "normalen" Regs geblufft und Riverraise = Nuts :D

      Zudem denke ich nun, c/c River wäre besser. Denn wüsste nicht sehr viele Hände von denen ich noch Value bekomme bei dieser Line.


      Bin dann auf 500$ und spiele noch 1 Orbit, indem der Fisch busted. Entscheide mich dann für Cashout als ich UTG bin (war schon 5.30). Dann überzeugt mich ein Spieler noch die letzte Hand zu spielen, da der Tisch danach wohl eh zusammenbricht. Ich sage ok und schau mir 5max die Karten an.

      SB - Nit (1000$)
      BB - Semireg (1000$)
      HJ - Hero (500$)
      CO - Reg (4000$)
      BU - Reg (4000$)

      Hero open 20$, 4 caller


      Flop: :kd :7d :5d (100$)


      Hero 70$, BU call, BB call


      Turn: :qh (310$)

      BB donk 150$, Hero Allin 410$, fold, BB callt


      Gewinne gegen :ad :js :)


      Kurz danach bricht der Tisch und ich kann mit 1300$ aufstehen, was +450$ bedeutet. Schwach gespielt und dennoch im Plus, auch so kanns gehen :cool:

      Bedeutet dass ich mit insgesamt +1300$ meinen letzten Pokerabend für dieses Jahr abschliessen konnte! Somit konnte ich trotz Vegas (-850$) mein Pokerjahr ins Positive manövrieren.



      Jahresgraph 2018
    • 1) Coldcalling pre als Midstack ist halt so eine Sache vor allem gegen 5BB openraise. Würde da eher squeezen oder folden. Wird Squeeze gecalled kannst immer den Flop jammen für FE solange Du PE hast.

      2) Denke Du musst am River einfach sehen das Du weniger Ax als Villain hier hast, auch wenn die Board-Textur einige der guten Ax Combos wegblockt. Denke River ist check/call oder halt eine kleine Size betten wenn Du denkst es induced etwas, dann müsste Villain aber schon den Flop geblufft haben gegen zwei und danach aufgeben. Dazu kommt dieses Slowplayen, bzw. Weglassen von thin value bets, siehst ja das er hier Ax backcheckt als Trap und sich valuecutted. Denke daher Villain hat hier selten was zum bluffturnen oder bluffen, daher einfach check/call. Ist immerhin 3Bet Pot BUvsUT.

      Alles Gute fürs Semester!
    • Leider ist das Forum fast inaktiv. Dennoch gibt es bei mir eventuell bald etwas zu berichten.

      chopfi wrote:

      Vegas 2019?


      Klingt sicherlich bescheuert, für jeden, der den Blog während dem letzten Aufenthalt verfolgt hat.
      Aber einziger Punkt der mir noch fehlt, ist zur WSOP da zu sein.

      Prüfungsdaten für das komplette nächste Jahr sind raus und im nächsten Sommer habe ich die letzte Prüfung am 17.Juni. Dies bedeutet ich werde sowieso die 2-3 Wochen danach nichts lernen, da man in dieser Zeit eh auf Prüfungsergebnisse wartet und erst danach für die Nachprüfungen lernen kann, welche im August anstehen.
      Dies bedeutet, dass ich in diesen 2-3 Wochen Ferien machen kann und das passt perfekt in das Ende der WSOP Zeit!

      Da es aber sicherlich kein Grind mehr geben soll, habe ich eher an "Ferien" in Vegas gedacht. Eventuell mit 4-6 Kollegen bekannten eine Villa mit Pool + Auto mieten. Dabei steht vermehrt Spass im Vordergrund und das "richtige" Vegas erleben und nebenbei vielleicht 1 Turnier klicken oder Cashgame donken.
      Falls sich da wer angesprochen fühlt, darf er natürlich joinen. Richtige Planung und nach Leuten suchen werde ich wohl Februar/März 2019. Dann werde ich sicherlich hier auch nochmals schreiben, falls etwas zu Stande kommen sollte.

      In 4 Wochen habe mich meine Semesterprüfung und 2 Tage danach geht es für 16 Nächte nach Vegas zur WSOP! :) (19.6.-5.7.)
      Werde höchstwahrscheinlich wieder alleine reisen und deshalb werde ich wahrscheinlich auch wieder täglich einen Tripreport schreiben. Hilft zur Selbstreflexion, schöne Erinnerung für mich und natürlich Unterhaltung für euch ;)

      Wird dieses mal nicht nur langweiliges Cashgame geklickt sondern auch Turniere zwischen 200$ - 1000$ geballert. Schedule den ich mir zusammengestellt habe sind 8 Turniere und 4.6k$ Buy-ins ?(
      Wie ihr seht wird für meine Verhältnisse ordentlich geballert :thumbsup:

      Habe diesen Post extra 1 Monat vorher verfasst, damit es auch die Leute mitkriegen, welche nur noch 1x im Monat das Forum besuchen ;)
      Nun geht es für mich wieder 4 Wochen in den Büchergrind damit ich auch die nächste Prüfung erfolgreich hinter mich bringen kann!
      Nächster Post kommt dann wahrscheinlich schon direkt aus Vegas!

      The post was edited 1 time, last by chopfi ().

    • Sitze nun am Flughafen und bald gehts los. Muss euch aber leider enttäuschen, werde dieses mal nicht alleine reisen und deshalb auch kein täglichen Tripreport schreiben, da dies meist zur Selbstreflexion diente alleine und ich dies nun nicht mehr brauche.

      Habe mir nun 8 Turniere herausgesucht, welche ich wahrscheinlich spielen werde. Buy-in 200$-1000$ und dabei sind 4 WSOP Events.
      Eventuell werde ich ab und zu falls ich Zeit/Lust habe dennoch ein kurzes Update schreiben, falls es was spannendes zu berichten gäbe.
    • chopfi wrote:

      Sitze nun am Flughafen und bald gehts los. Muss euch aber leider enttäuschen, werde dieses mal nicht alleine reisen und deshalb auch kein täglichen Tripreport schreiben, da dies meist zur Selbstreflexion diente alleine und ich dies nun nicht mehr brauche.

      Habe mir nun 8 Turniere herausgesucht, welche ich wahrscheinlich spielen werde. Buy-in 200$-1000$ und dabei sind 4 WSOP Events.
      Eventuell werde ich ab und zu falls ich Zeit/Lust habe dennoch ein kurzes Update schreiben, falls es was spannendes zu berichten gäbe.