Der alte Mann und das Game

    • @cold_smile und @m4dh4tt3r: Dankeschön!
      @wursti85: Ich bin 56 Jahre alt, Jahrgang 1962... also im Verhältnis zum "Normaluser" hier wirklich alt!

      Ich bin ja kein Freund großer "Offenbarungen" oder Bekenntnisse im Blog/Forum mehr, aber eines möchte ich mir grad mal von der Seele schreiben:
      Ich habe nun 3 Monate aufgebaut und gekämpft, um dann "meinen" großen Angriff auf NL16-Zoom zu starten!
      Das Limit war immer mein persönlicher "Eingang in die Stakes, die ich deutlich ernster nehme" und mein "Plan" war es, einmal im Leben auf NL16-Zoom 62,5 Stacks zu erspielen.
      Nachdem meine Roll nun trotz kleinerer Auszahlungen so gesund ist, dass es gemäß BRM wirklich so weit ist, dort zu starten, habe ich mich also eben drangesetzt... und um jedem "Ach, der Bär hat wieder auf die Mütze gekriegt und tiltet nun und alles ist rigged usw!" den Wind aus den Segeln zu nehmen, hier der Graph der ersten halben Stunde:



      Hätte deutlich schlechter laufen können, eigentlich müsste ich jubeln!
      Stattdessen aber -und das ist der Grund dieses Posts- fühlt sich Zoom auf Stars für mich nur noch "falsch" an!
      Ich habe die letzten Monate auf RegTables verbracht, Fastfold-Varianten immer nur zum "Üben von default-Game" reingenommen und mich auf "meinen" Skins sauwohl gefühlt; ich kann die Ranges an den Tables, die deutlich weiter sind, als bei Zoom, einigermaßen einschätzen, ich sehe schnell, wer der Fisch ist und wer nur so tut, als wäre er einer, ich kann mich mal an nem Tisch festbeißen, wenn ich nen Stack gegen den Spot verliere (und manchmal bin ichs sogar selbst, der dem Kameraden die Kohle wieder abnehmen darf), ich mag es, auf wenigen (MAXIMAL (und bei weitem nicht immer) 6 tables) zu beobachten, mitzubekommen, wenn da einer augenscheinlich auf Monstertilt geht oder mit 200 bb auf einmal vom Spewmonster zur Nit wird (gibts öfter... musste ich mich dran gewöhnen)... ich hab mich da auf MEINE Weise reingefuchst und bin zufrieden dort.
      Eben dann dauerte es keine 5 Minuten und alles, was ich an Poker NICHT mag, war wieder präsent: Der Abscheu gg dieses Spiel gg Gegner, bei denen du weißt, dass die 3-Bet AA sein muss, weil KK schon geflattet wird (er sass am BU und der 8/8/1-Kamerad spielt das so, den kenne ich), die Abscheu, KTs in EP überhaupt zu openraisen, weil am Tisch ausnahmslos gekennzeichnete Regs sitzen, gg die du damit schon alt aussiehst, wenn nicht der Traumflop fällt, die innere Abwehr dagegen, jede Hand, die nicht auf Nuts hinausläuft, direkt zu entsorgen, weil auf den kleinen Stakes "Nit ist Trumpf" gilt, das Gefühl, Maschinenpoker gegen andere, die Maschinenpoker spielen zu zocken und reizvolle Spots einfach nicht zu sehen/kriegen, weil die pre schon wieder alle gefoldet wurden!
      Ich habe da oben bei weitem nicht alles geschrieben, aber ich denke, wer es liest, versteht, was ich meine.

      Ich sitze also gerade hier und stelle mir intensiv die Frage, ob ich mich von "meinem kleinen Traum" verabschieden muss... diesen oben genannten 62,5 Stacks auf NL16-Zoom. Oder ob ich stattdessen einfach mal durch diese ersten Hände und Stunden, in denen sich halt die Zoom-Tische so sehr anders spielen, als die regTables, durch muss! Das würde ja nicht das Ende meines Poker bedeuten, sondern nur der endgültige Abschied von Zoom. Ich frage mich halt nur, ob das klug ist, denn die RegTables dünnen immer weiter aus.

      Ich treffe jetzt im Moment sicher keine Entscheidung, aber VIELLEICHT ist ja der eine oder andere hier, der das hier liest und der eigene Gedanken zu dem Thema hat, die er gern mal teilen oder diskutieren mag!

      Habt einen guten Rest vom Montag!

      Der Mistbär

      €: (Nicht ganz ernst gemeinter) Nachtrag, nicht mal ne halbe Stunde später:
      Die tun aber jetzt echt alles, um mir klar zu machen, dass ich das durchziehen muss!



      Das ändert aber nix dran, dass ich das einstelle, wenn ich das nicht schaffe, mich dabei wohl zu fühlen!
      Aktuell onetable ich Zoom und hab einen Casual-Table dazu offen, das geht mehr ok!
      Das Ergebnis ist aber nur das von Zoom (aufm Casual binsch carddead) :D
      Challenge-Updates und Kommunikation künftig via Skype;
      HIER nur noch Belangloses oder mal ne Hand.

      The post was edited 3 times, last by mistbaer ().

    • Colin Powell wrote:

      There are no secrets to success.
      It is the result of preparation, hard work and learning from failure!
      Und ich selber sage dazu noch:

      Wenn du mit dir selbst im Reinen bist, dann wirst du auch in den Dingen, die du tust, aufgehen und Erfolg haben.

      Ich durfte den Bären dabei begleiten und bin fast schon stolz über diesen kleinen Meilenstein von ihm! <3
      Mein Blog: Bankroll Mob
    • Um es nun, grad mal kurz nach dem Spiel, deutlich zu sagen:
      Ein Glück, dass die mit der Leistung nicht noch "durchgerutscht" sind!
      Ich hab´ mich hier in meinem Umfeld schon unbeliebt gemacht, weil ich strikt die Meinung vertrete:
      "Gegen DIE Schweden (so, wie sie gg "uns" gespielt haben!) darfst du nicht in der 95. Minute noch ein Tor brauchen, die musste man vorher abschießen, und zwar deutlich!",
      aber das sehe ich wohl alleine so.

      Wenn Löw weiten am "Mäsuht" festhalten möchte (ich kam zu spät nach Hause (6. Minute) und habe in der 19. Minute die Aufstellung aufgerufen, weil der Reporter den Namen "Özil" noch nicht genannt hatte!), dann möge er sich mit dem zusammen, bitte, ein Zweifamilienhaus kaufen und ne WG gründen, aber nicht mehr die Verantwortung für die Fußballnationalmannschaft tragen!
      Es gibt genug junge Leute (siehe Julian Brandt, Leroy Sane etc), man muss sie halt nur auch AUFSTELLEN.

      Vorteil:
      Ab jetzt kann ich in Ruhe WM schauen...
      und hoffentlich gibts noch feinen Fußball!

      PS: Grad im Rückblick auf 2014 war Messi nochmal zu sehen.
      Meine Frau hat Recht:
      Wer dem zum Bart geraten hat, gehört verprügelt!
      Challenge-Updates und Kommunikation künftig via Skype;
      HIER nur noch Belangloses oder mal ne Hand.
    • Finds erstaunlich wie das HGH - Doping ,dass Messi > eine Dekade betrieben hat immer wieder ignoriert und nivelliert wird, .
      Diese inf. Edge hinsichtlich Muskel und Knochenanabolismus in Kindheit und Jugendjahren is aus meiner Perspektive High-end- Doping der heftigsten Sorte .
      KA für mich is Messi da keinen Deut besser als nen Random Biathlet aus Lampukistan ,nur dass der sich halt Biliich- Anabolika spritzen lässt und gesperrt wird.

      Meschud is doof wie Döner und Körpersprache aufm Platz is Nutlow ,aba Schuld am Versagen von "Die Mannschafr" die Taaage hat er < 3 % oder so .

      Popl / Köttelfutterer Jooogie mit Gastauftritt in jeder verkakkter Werbung in Assoziation mit Mindset voll von Hybris und Dekadenz der ganzen Luschentruppe eher >90 %

      ...naja Auswärtsfahrten nach Russland waren ja noch nie so die Kernkompetenz der Germanen …@1943 KO Runden Auswärtsspiel Stalingrad nach klaren Vorrundensiegen gegen Kaaskköppe und Froschfresser ja auch vergeigt
    • hard hitta wrote:

      Messi ist der beste spieler aller zeiten. Wer was anderes behauptet, hat noch nie fussball gespielt oder krasse mindset leaks.
      1. Da haste was falsch verstanden;
      die Bemerkung bezog sich tatsächlich auf sein Äußeres!
      Der Bart steht ihm einfach nicht (was vielleicht dran liegt, dass sein Bart einfach Sch*** aussieht).

      2. Du hast beinahe Recht!
      Als zweitbester Spieler unserer Zeit führe ich ihn auch in meiner Liste.
      Es gibt halt nur -so ist das eben- einen, der noch ne Runde trainingsfleißiger, professioneller, verbissener und dadurch besser ist.
      Weltbester Fußballer


      luftboot96 wrote:

      naja Auswärtsfahrten nach Russland waren ja noch nie so die Kernkompetenz der Germanen …@1943 KO Runden Auswärtsspiel Stalingrad nach klaren Vorrundensiegen gegen Kaaskköppe und Froschfresser ja auch vergeigt


      Meine Fresse, DER ist derb!
      Übrigens gefällt mir per se auch jeder Satz, der "Jogi" und "Hybris" beinhaltet;
      der Kamerad geht mir -über seine fachlichen Defizite hinaus- nämlich exakt deshalb so gewaltig auf den Kittel!
      Challenge-Updates und Kommunikation künftig via Skype;
      HIER nur noch Belangloses oder mal ne Hand.

      The post was edited 1 time, last by mistbaer: Buchstabendreher ().

    • hard hitta wrote:

      Gedoped sind alle highend Villains, in jeder sportart. Wer nicht mit der Zeit geht, der muss mit der Zeit gehn.
      "Machen doch alle" is so nen Standardtotschlagargument der schwarzen Rhetorik , Postulat ohne faktischen Nachweis und "even if" dann auch keine Legitimation .

      Messis gedope in früher Karriere stört mich einfach aus 3 Gründen :

      1, Betrug gegenüber seinen Mitstreitern - hätte zum Bsp. nen Marco Reus das inner Kindheit bekommen hätt er eben auch die 30 % mehr Knochendichte und Muskelmasse und könnte das inGame nutzen und hätte auch definitiv weniger knöcherne Verletzungen in seiner Karriere gehabt.
      2.Messi war einer der Pioniere des "formal mediznisch indizierten Dopings" ..heute hat jeder Radfahrer Asthma ect. und kann sich für diverse Substanzen Legitimation und Legalität erschleichen .
      3. Eltern wollen das tolle Zeug für ihren nen bischen zu klein und spikkelig geratenen Kevin-Cedric jetzt auch - hab ich selbst genug erlebt in meiner Pädiatrie Rotation = @saumiesesVorbild

      Pele z.B. 3x Weltmeister - Messi 0 WM und die Copa mehrfach verkakkt ,
      Selbst als Bresil und die Uruk-Hais nur ihre 3.Herren schickten dann halt eben gegen Luxemburgisch -Guyana oder irgendwelche indiogenen Andenvölker raus .


      Is ja nich so ,dass er aus nem Fussballgurkenland wie Zlatan oder Bale kommen würde :

      -Argentinien ohne Messi : 14 x Copa Winner , 2x Weltmeister
      … mit Messi 0/0 Titel.

      Beim FC Katalonia kannste halt auch ne Kiste Bier statt Messi innen Mittelkreis stellen und die holen in der Dekade 5 nationale Meisterschaften , 4 x Pokal und 2-3 CL Titel mit dem Kader .


      Immer versagt hat er in der " crunchtime " … in der GOAT Wertung für mich nicht mal close to Top10 ,
      selbst im Heimatland maximal 3. Platz (letzte 40 Jahre) hinter Kempes und


      " El Pibe de Oro " <3 ,

    • hard hitta wrote:

      Wurde da evtl editiert? Kann mich wenig an gestern erinnern
      Nee, nee, ich schätze, du hast da im ersten Lesen nur wahrgenommen:
      "Der Bär sagt was gg Messi; hat der sie noch alle?".
      Findsch aber lustig, so ne Reaktion aus dem Moment. :D :D :D

      @luftboot96:
      Ich denke, die allerwenigsten Menschen machen sich wirklich klar, wie so ein Vorbild wirkt und welche Folgen das für die nächste Generation Heranwachsender (und ehrgeizzerfressener Eltern) hat.
      Wer dumm genug ist, leitet aus der Messi-Geschichte ab:
      "Mit Hilfe dieses Zeugs kann ich meinem Kind eine höhere Chance einräumen, es sehr weit zu bringen!
      Und wirklich gefährlich ist da auch nix, man sieht doch, wie gut es dem Gedopten geht!".
      Die Folgen..... *an dieser Stelle steht ein gottergeben-die-Augen-verdrehendes Smiley*.


      Um auch mal was zu Poker zu schreiben:
      Ich habe diese Woche meine Freiwoche!
      Was hatte ich alles geplant:
      Theorie, viel Spielzeit, railen, Twitch, Spaß am Spiel!
      Und wie pflegt meine Frau so gern zu sagen:
      Willst du Gott zum Lachen bringen, dann mach PLÄNE!
      Pünktlich um 05.03 Uhr am Sonntagmorgen wurde ebendiese, meine Frau, mit dem Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht;
      meine Woche war Krankenhaus, Ärzte, diverses zu erledigen, was sie nicht tun konnte, um ihren Sohn und ihre Katze kümmern... und ab und an ein paar Hände!
      Und weil es ist, wie es ist, liefen diese Hände dann SO:



      Was da am Ende nun aussieht, wie Monstertilt, war keiner, sondern:
      2nd NF vs NF (2-mal), beide Male vs Rec, nicht foldbar, Set Aces am Flop, bei dem am Ende ein BDFD ankommt (rate, was er hatte!), KK in AA und AKs im BlindBattle vs AA.
      Im Review hab ich einen saudämlichen und einen grenzwertigen Call gefunden.
      Alles andere würde ich definitiv wieder so spielen!
      Offen gesagt geht es mir -und das ist SO neu, dass ich selbst noch daran rumfrage- mit dem Reviewergebnis und dem Graphen bestens:
      Das gehört zum Spiel und kann jederzeit auch mal sehr viel länger so sein.
      Da ist irgendwas durch die Arbeit mit @affe bei mir passiert, was mich ENDLICH die Varianz als etwas annehmen lässt, was Bestandteil des Spieles ist und damit ists gut.

      Ungetrackt habe ich mich dann gestern mal auf einem Skin versucht, auf dem mir NL10 wirklich immer komplett unschlagbar vorgekommen ist und habe gestern abend dabei eine wirklich tolle Erfahrung gemacht:
      DIESMAL war ich an den Tables definitiv nicht ü-Bär-fordert, sondern empfand (Dass ich DAS mal sagen würde, war mir unvorstellbar!) die Tables recht soft. Es ging so 3,5 Stack (NL10) up, das Wesentliche ist für mich aber das Gefühl, dass ich -Zug um Zug- langsam ein paar Grundzüge des Spieles begreife und mental auch dann fähig bleibe, das umzusetzen, wenn der Kartenlauf mal nicht optimal für mich ist. Schaun mer dann mal, wie es weitergeht, ich bin guten Mutes!

      Und um das abschließend noch zu erwähnen:
      Mein holdes Weib kam gestern wieder aus dem Krankenhaus, es ist nichts Schlimmes, nur was Unangenehmes, das sich durch Antibiotika und ein wenig weiterer Behandlung bestens heilen lässt.
      Die beste Nachricht dieser Woche!

      Ich wünsche euch viel Glück und Erfolg,

      der Mistbär

      PS: Aus blanker Neugier auf evtl Reaktionen stelle ich hier auch mal ein Stückchen Musik rein;
      ich habe das im Background bei einem Streamer (Navn) gehört, der ein wenig genervt drauf reagierte und nach 4 Minuten weiterklickte:



      Ich bin ja doch ein gutes Stück älter, als die meisten hier, und kann mich noch bestens an die Anfänge des Ambient (Brian Eno) erinnern;
      das Ding hier empfinde ich als traumhaft-schöne Fortsetzung/Weiterentwicklung der Musik und es begeistert mich so, dass ich die Tage mal ein Album des Künstlers bestelle.
      Challenge-Updates und Kommunikation künftig via Skype;
      HIER nur noch Belangloses oder mal ne Hand.
    • 2:0 für Japan.
      Spanien raus.
      Ein Engländer (!) führt die Torschützenliste an.

      Och, Kinder... jetzt hört auf mit dem Quatsch und spielt mir keine Fantasy-Videos vor, sondern sagt mir mal, wie es bei der WM wirklich steht!


      Achja... es gab einen letzten Monat im Poker... zur Bilanzvollständigkeit:



      Man erkennt unschwer, dass
      1. meine Freiwoche nicht wirklich viel Zeit zum Pokern geboten und
      2. der Upswing nen Knick gekriegt hat.

      Hilft wohl nur, wieder mehr zu lernen und weiter sau-Bär zu spielen!


      Es steht immer noch 2:0....
      hier stimmt doch definitiv was nicht!


      Edit:
      Nachtrag:
      Na, also!
      Challenge-Updates und Kommunikation künftig via Skype;
      HIER nur noch Belangloses oder mal ne Hand.

      The post was edited 1 time, last by mistbaer ().

    • Ich hätte es den Japanern gegönnt. Gibt viele Japaner, bei denen man wenigstens noch ein weitgehend angemessen menschliches Verhalten beobachten kann. Die sind sogar meist in der Lage, freundlich zu grüßen und geduldig zu sein - das hat mich bei der Arbeit immer am meisten beeindruckt, wenn danach die arroganten deutschen Schreihälse wieder in ihrer erbärmlichen Art angetrampelt kamen und aus einer Trivialität eine schwere Reichskrise in mindestens fünf Aufzügen gezimmert haben ...

      Uruguay gegen Portugal war natürlich köstlich. Kann man sich die restlichen Spiele ohne größere Verzögerungen angucken :D
    • manic0712 wrote:

      weiter so! sieht gut aus!
      Danke dir!

      Das Folgende mache ich mal größtenteils für mich selbst;
      ich hab ne recht große (für MICH groß!) kleine Challenge angefangen und weiß, dass ich solche Zwischengraphen eh nie lang auf dem Rechner speichere, also verewige ich den mal gespoilert hier, um später mal drauf zurückschauen zu können.




      Die Challenge ist sehr einfach: Ab 01.07.18 100k hds in knapp über 100 Tagen auf den Limits NL10 und NL16 (Reg und Zoom, je nach Zeit) spielen...
      SOLLTE das "erfolgreich" ausgehen, kann ich ja evtl zum Winter dann wirklich das "große Ziel" Nl25 angehen.
      Ich denke, ich muss einfach mal Sample in den zweistelligen Limits kriegen, um zu sehen, wo ich wirklich stehe.
      Und 100k hds in der Zeit sind halt bei Vollzeitberufstätigkeit plus Familie plus Betriebsratstätigkeit für mich eine namhafte Marke;
      mein Hauptproblem ist tatsächlich Müdigkeit und mein Versuch, allzu müde eben erst gar nicht zu spielen und trotzdem Hände zusammen zu bekommen.

      Schaun mer mal wie`s wird;
      ich wünsche euch viel Glück und Erfolg bei euren Vorhaben!

      Der Mistbär
      Challenge-Updates und Kommunikation künftig via Skype;
      HIER nur noch Belangloses oder mal ne Hand.