Crushing the Mad Tea Party at the Micros

    • Crushing the Mad Tea Party at the Micros

      Hallo zusammen und herzlich willkommen bei meiner Mad Tea Party,

      mein Name ist Sebastian und ich komme aus Wiesbaden. Ursprünglich bin ich Niedersachse, mein erstes Studium (Wirtschaft) und die Liebe haben mich aber dauerhaft nach Hessen verschlagen. Mittlerweile ist aus der Liebe eine vierköpfige Familie geworden. Da ich in meinen ersten Jobs nach dem Studium dermaßen unglücklich war, habe ich dann doch noch Mathematik studiert und bin nun seit Jahren glücklich damit. Life is great (…now).

      Warum eigentlich m4dh4tt3r? Ich habe einen großen Falbe für abgedrehte, mysteriöse und schräge Charaktere aus Märchen, Comics, Mangas, Science Fiction und Fantasy (nicht im LOTR-Style), von denen etliche ja auch Teil der Popkultur geworden sind. Als Nickname verwende ich eigentlich immer eine Figur aus diesem Spektrum. Vielleicht liegt es daran, dass ich ein waschechtes Kind der 80er bin (Batman, He-Man, MASK…). Vielleicht bin ich auch einfach nie so ganz richtig erwachsen geworden. Von Lewis Carrolls‘ Alice im Wunderland bin ich bereits seit frühester Kindheit begeistert (damals noch die Schallplatte) und lese bis heute beide Bücher 1-2 mal im Jahr. Der Hatter hat es mir besonders angetan, weil er eine etwas durchgeknallte aber liebenswerte Persönlichkeit ist. Ein Schelm, wer Böses dabei denkt. Der Titel für diesen Blog schien mir ganz passend, weil er erstens ganz gut zum Nickname passt und es zweitens auf den Micros, auf denen ich mich (noch) herumschlage, bekanntermaßen mitunter ziemlich balla balla zugeht.

      Das erste mal Onlinepoker NLHE FR NL2 habe ich irgendwann 2011 oder 2012 „gespielt“. Damals habe ich genau so gespielt wie ich das bei meinem Gegner heute liebe: Komplett ohne Plan jede suited Hand, jedes Ass und jede Bildkarte einfach mal limp/callen und dann mal sehen, was der Flop so bringt. Wie so mancher habe ich dann ziemlich schnell Lehrgeld bezahlt und bin auf der Suche nach Strategien auf PS.com gelandet. Ich bin dann leider nie so richtig dran geblieben, habe immer wieder längere Pausen gemacht und dann auch immer wieder von vorne angefangen, Pokern zu lernen.

      Nun bin ich im Dezember 2015 wieder eingestiegen mit NLHE SH NL2. Da nun privat und beruflich alles in ruhigen Bahnen verläuft – sofern das mit zwei Kindern geht – möchte ich mich endlich systematisch und dauerhaft daran machen, dieses Spiel zu meistern. Ich habe dann zuerst mal wieder bei PS.evil vorbei geschaut und war - um es kurz zu machen - ziemlich enttäuscht.

      Zum Glück habe ich dann über den Einsteigerkurs in eine Lerngruppe gefunden, in der ich für Pokermarket angefixt worden bin und in der sich auch ein gewisser Herr mistbaer tummelt. Seitdem klappt es auch mit der Lernkurve. Der Lernpfad steht und sollte mich die nächsten Monate auf Trapp halten. Ich verbringe seit Ende Dezember an 3-5 Tagen pro Woche ca. 60 Minuten mit Theorie (wenn‘s geht mehr) und komme so 3-5 mal pro Woche für 60-90 Minuten zum Spielen (manchmal mehr). Seit dem Neustart ist so eine kleinere fünfstellige Zahl an Händen mit einer bescheidenen Winrate zusammen gekommen. Je nachdem, was ich gerade in meine Strategie einzubauen versuche oder gerade erfolgreich eingebaut habe spiele ich 1-4 Tische.

      Für den Blog stelle ich mir vor, dass ich neben Job, Familie, Poker und der täglichen „normalen“ Forumsaktivität etwa ein größeres Update pro Woche schaffen kann. Dabei gehört der Blog für mich zu den Punkten Poker und normale Forumsaktivität, so dass einfache Einträge, kurze Fragen und Antworten (wenn vielleicht sogar jemand was fragt) täglich drin sein sollten. Ich möchte hier lieber regelmäßig und dafür beständig posten als am Anfang jeden Tag fünf mal und dann irgendwann kaum noch oder gar nicht mehr. Wenn das Real Life zu Stoßzeiten sehr stressig ist, könnte auch mal für eine Woche Sendepause sein. Das sollte aber selten passieren.

      Einen Graphen zu posten macht für mich bei lammeligen ~15k Händen einfach noch keinen Sinn. Ich habe ständig komplett anders gespielt und daher auch extreme Schwankungen drin. Im Moment sind es um +4BB/100 Hände. Ich hole das mit dem Graphen dann mal nach, wenn die Samplesize groß genug ist.

      Meine Ziele für die nächste Zeit sind auch gar nicht so sehr auf eine bestimmte Handzahl im Zeitraum x zu kommen. Für mich ist es ein besseres Ziel, kontinuierlich 3-5 mal pro Woche für 60-90 Minuten zu spielen und die Sessions im Poker Tracker zu reflektieren. Ich denke auch, ich hätte die Lacher auf meiner Seite, wenn ich mir ein Ziel wie 15BB/100 Hände bis Mai setzen würde. Natürlich will ich +EV spielen und das so groß wie möglich. Im Moment habe ich aber eher inhaltliche Ziele in Bezug auf Contend.

      Daher möchte ich als nächstes einfach mal meinen Lernpfad zum Abschuss frei geben. Ich würde mich echt freuen, wenn ich Tipps und Anregungen bekommen könnte.

      Cheers und danke fürs Lesen, falls du bis hier hin gekommen bist.

      eroticjesus wrote:

      [...] -EV zu spielen ist eben nicht +EV und führt dann eben zu Verlusten^^
    • Als Lernpfad für den Anfang hatte ich mir im Dezember folgendes überlegt (und auch schon ein zwei mal angepasst):
      • Erlernen einer Basis- oder auch Standardstrategie im Sinne von Value- oder ABC-Poker (Defaultgame)
      • Sicherstellen, dass die Preflop-Ranges, die ich verwende adäquat sind (mittlerweile angepasste No Bullshit-Ranges).
      • Einen geeigneten Instant-Postflop-Gameplan verinnerlichen und spielen können, damit es einfach mal losgeht und der Frust nicht zu groß wird (mittlerweile No Bullshit).
      Danach die Pokergrundschule machen (absolute Basics und Pokertheorie erschließen, lernen und in das Spiel einbauen). Hierzu folgendes Vorgehen:


      Hierzu noch ein paar kleine Anmerkungen:

      Die Preflop-Ranges und den Postflop Gemeplan von No Bullshit habe ich für das Hinterlassen einer E-Mail-Adresse auf deren Seite umsonst bekommen. Ich habe für so Geschichten die spamlastig werden könnten einen extra E-Mail-Account. Dies vielleicht als kleiner Tipp für andere Anfänger, die auch noch den heiligen Gral suchen (und ihn wohl auch nicht finden werden – wenn doch bitte hier posten).

      Natürlich weiß ich, was Odds und Outs sind. Im Spiel die sauberen Outs zu erkennen klappt aber noch nicht und ich muss mir einfach mal eine Woche Zeit nehmen, das intensiv zu üben und danach beibehalten.

      Natürlich betreibe ich Table-Selection: Immer den Typen, der keinen vollen Stack hat und dauernd limp/call spielt zur rechten haben; davon dann auch möglichst viele am Tisch. Aber auch hier habe ich noch zu lernen. Etc. pp.

      Ich habe auch noch weitere Punkte auf der Liste. Die sind für mich aber im Moment einfach nur Begriffe aus einem Land far far away und ich lasse sie erstmal außen vor (Spielen mit Hud, Grundlagen frequenzbasierter Ansatz, Blinds verteidigen,…). Ich glaube bis ich zum Denken in Ranges und Handreading komme wird einige Zeit vergehen und bis dahin wird auch der weitere Lernpfad klarer werden.

      Wie gesagt, bin ich für jede Rückmeldung, Kritik, Anregung und Idee zu meinem Lernpfad sehr dankbar. Fehlt etwas? Irgendwas zu früh, zu spät, überflüssig?

      Als nächstes größeres Update habe ich mir die Preflop-Ranges vorgenommen. Da ich morgen arbeiten muss und Sonntag Family-Day ist wird es wohl erst nächste Woche so weit sein.
      Cheers

      eroticjesus wrote:

      [...] -EV zu spielen ist eben nicht +EV und führt dann eben zu Verlusten^^
    • Ich denke, mit deinem Ehrgeiz, deinem systematischen Ansatz und deinem mathematischen Geschick wird das für dich gut werden...
      und der Blog fängt schon mal klasse an!

      Freue mich auf mehr!

      [x]in
      Challenge-Updates und Kommunikation künftig via Skype;
      HIER nur noch Belangloses oder mal ne Hand.

      The post was edited 1 time, last by mistbaer ().

    • Ich bin geplättet von so viel Zuspruch. Ganz herzlichen Dank!

      Hier direkt mal ein paar Hände aus der letzten Session mit Gedanken dazu. Falls es etwas rückzumelden gibt oder mir jemand was zu meinen Fragen schreiben könnte, würde ich mich sehr darüber freuen.

      Eines noch vorab: Ich habe mich nach Rücksprache mit mistbaer für diese eine Session dafür entschieden, Zoom zu spielen. Wegen der Lernkurve spiele ich eigentlich kein Fast Fold Poker. Es ging hier speziell darum, den Postflop-Gameplan endlich so verinnerlichen, dass ich ihn auch unter Druck spielen kann. Hintergrund ist, dass ich an normalen Tischen beim One-Tabling irgendwann die Motten krieg und tilte und der Plan postflop einfach noch nicht so sitzt, dass ich klar komme, wenn es an zwei Tischen oder mehr gleichzeitig Action gibt.


      HAND 1:

      PokerStars - $0.02 NL FAST (6 max) - Holdem - 6 players


      BTN: 210 BB
      SB: 100.5 BB
      BB: 126 BB
      UTG: 104.5 BB
      MP: 58 BB
      Hero (CO): 113.5 BB


      SB posts SB 0.5 BB, BB posts BB 1 BB


      Pre Flop: (pot: 1.5 BB) Hero has :jc :js


      fold, fold, Hero raises to 3 BB, fold, fold, BB calls 2 BB


      Flop: (6.5 BB, 2 players) :2c :9c :5c
      BB checks, Hero bets 4.5 BB, BB calls 4.5 BB


      Turn: (15.5 BB, 2 players) :3d
      BB checks, Hero bets 11 BB, BB raises to 29.5 BB, Hero calls 18.5 BB


      River: (74.5 BB, 2 players) :8c
      BB checks, Hero bets 54 BB, BB calls 54 BB

      Preflop Standardraise.
      Am Flop halte ich Toppair und einen Flushdraw. Villain kann schon einen Flush haben. Draws auf eine Straight sehe ich nicht. Ich bette 3/4 Potsize. Auf einen Raise würde ich mit Flushdraw callen.
      Turn blankt imo. Daher nochmal 3/4 und call auf den kleinen Raise for Flushvalue. Setze Villain nach dem Raise auf einen kleinen Flush.
      River mein Flush kommt an. Villain checkt. Daher bet. Auf einen Raise würde ich es reinstellen.



      Fragen: Sollte ich auf den Raise am Turn folden? Sollte ich den River doch lieber behind checken, weil mich A, K, Q beat haben?


      Display Spoiler
      Hero shows :jc :js (Flush, Jack High)
      (Pre 69%, Flop 3%, Turn 0%)
      BB shows :7c :kc (Flush, King High)
      (Pre 31%, Flop 97%, Turn 100%)
      BB wins 176 BB




      HAND 2:


      BTN: 110 BB
      Hero (SB): 100 BB
      BB: 112.5 BB
      UTG: 104.5 BB
      MP: 111.5 BB
      CO: 310 BB


      Hero posts SB 0.5 BB, BB posts BB 1 BB


      Pre Flop: (pot: 1.5 BB) Hero has :3d :4d


      fold, fold, fold, fold, Hero raises to 3 BB, BB calls 2 BB


      Flop: (6 BB, 2 players) :3c :4s :6d
      Hero bets 4.5 BB, BB calls 4.5 BB


      Turn: (15 BB, 2 players) :jh
      Hero bets 11 BB, BB calls 11 BB


      River: (37 BB, 2 players) :td
      Hero bets 26.5 BB, BB raises to 60 BB, Hero calls 33.5 BB

      Preflop: 34s als Steal aus SB geht wohl gerade noch klar.
      Flop: 2Pair getroffen, straight-drawy Board, also Action: 3/4 Potsize-Bet.
      Turn: JJ kann er schon halten, 2Pair ist nach Strat am Turn nach dem Flop aber bet/raise/ai. Hätte hier wahrscheinlich eher bet/fold 3/4 Postsize gespielt.
      River: TT hat er auch echt in der Range. Nach Strat eigentlich noch einmal eine Bet. Habe hier starke x/f-Tendenzen, will aber unbedingt die Strategie spielen. Der Call auf den Raise ist unter dieser Prämisse ein Fehler.


      Fragen: Am River b/f oder x/f? Turn auch schon x/f,c oder ist die zweite Barrel in Ordnung?


      Display Spoiler
      BB shows :6c :4h (Two Pair, Sixes and Fours)
      (Pre 60%, Flop 86%, Turn 95%)
      Hero mucks :3d :4d (Two Pair, Fours and Threes)
      (Pre 40%, Flop 14%, Turn 5%)
      BB wins 151.5 BB



      HAND 3:

      PokerStars - $0.02 NL FAST (6 max) - Holdem - 6 players

      BTN: 221.5 BB
      SB: 50.5 BB
      BB: 82.5 BB
      Hero (UTG): 100 BB
      MP: 421.5 BB
      CO: 159 BB


      SB posts SB 0.5 BB, BB posts BB 1 BB


      Pre Flop: (pot: 1.5 BB) Hero has :kd :ks


      Hero raises to 3 BB, fold, fold, BTN calls 3 BB, SB calls 2.5 BB, fold


      Flop: (10 BB, 3 players) :9s :qd :8d
      SB checks, Hero bets 7 BB, BTN calls 7 BB, fold


      Turn: (24 BB, 2 players) :th
      Hero bets 17 BB, BTN calls 17 BB


      River: (58 BB, 2 players) :7h
      Hero checks, BTN bets 31 BB, fold

      Klar kann er ab Flop schon eine Straight mit JT halten. Trotzdem bette ich und würde auf einen Raise folden. Turn und River erhöhen die Straight-Gefahr (Onegapper, Twogapper, Jx, A6). Ist c/f am River dann zu weak oder sollte ich es dann auch durchziehen?


      HAND 4:

      PokerStars - $0.02 NL FAST (6 max) - Holdem - 6 players

      BTN: 120 BB
      SB: 255 BB
      BB: 114 BB
      UTG: 246 BB
      MP: 100.5 BB
      Hero (CO): 135.5 BB


      SB posts SB 0.5 BB, BB posts BB 1 BB


      Pre Flop: (pot: 1.5 BB) Hero has :as :ac


      fold, fold, Hero raises to 3 BB, fold, fold, BB raises to 5 BB, Hero raises to 17.5 BB, BB calls 12.5 BB


      Flop: (35.5 BB, 2 players) :6s :8s :5h
      BB bets 96.5 BB and is all-in, Hero calls 96.5 BB


      Turn: (228.5 BB, 2 players) :5d


      River: (228.5 BB, 2 players) :8c



      Hatte hier echt Schiss, in ein Set zu laufen. Callt ihr sowas auch oder foldet ihr?



      Display Spoiler
      BB shows :th :ah (Two Pair, Eights and Fives)
      (Pre 13%, Flop 7%, Turn 0%)
      Hero shows :as :ac (Two Pair, Aces and Eights)
      (Pre 87%, Flop 93%, Turn 100%)
      Hero wins 220.5 BB




      eroticjesus wrote:

      [...] -EV zu spielen ist eben nicht +EV und führt dann eben zu Verlusten^^
    • Habe Deine Einstiegs-Posts gelesen, auch bezüglich Deines Lernpfades. Sieht gut aus, übernimm Dich aber nicht. Du kennst es ja aus der Mathematik, wenn Du Dich an größere numerische Probleme machst, oder falls Du viel mit Stochastik zu tun hast, da geht es auch nicht ohne die grundlegenden Beweise, Lemmas und Formeln. Verständnis und solides Umsetzen des Basis-Wissens ist auch der Schlüssel zu weiterem Material.

      90% der Anfänger haben schon Probleme genau zu erfassen was eine Value-Bet ist, was maxEV bedeutet, was Stack-to-Pot für ihre Range-Konstruktion bedeutet. Hier kann man gar nicht genug zu machen.

      Am Anfang ist es aber auch wichtig zu spielen. Lerne lieber aus Deinen selbst gespielten Händen, hinterfrage Dein Play hinsichtlich der gelernten Grundlagen und beurteile es. Wenn Du Dir absolut unsicher bist, poste die Hände hier wie Du es schon gemacht hast und schau ob Dein Denkprozess und die Legitimation Deines Vorgehensweise wasserdicht ist.

      Ich persönlich kenne die Ranges von NoBullshit nicht, daher kann ich nicht sagen ob die gut genug oder optimierungsbedürftig sind.

      Zu den Händen hast ja schon Input, werde in Zukunft auch mal reinschauen und bewerten/kommentieren!

      Viel Erfolg!
    • Wahnsinn Leute! Echt der Hammer, was ich für Rückmeldung bekomme. Das hätte ich nicht erwartet. Ein ganz dickes DANKESCHÖN.

      @bb87 und @shman Danke für die Bewertungen. Kurz und knackig. So hat man nicht alles auf dem Silbertablett aber die richtige Richtung und lernt dann beim Nacharbeiten am meisten. Klasse!

      @wafflecrunch Danke für die Rückmeldung zum Lernpfad. Es gibt so viel Contend, den man durcharbeiten kann - da ist eine Struktur schon gut. Vor allem, weil ich echt dazu neige, mir zu viel in den Kopf zu packen. Habe z. B. im Januar gleichtzeitig The Course gemacht (vorn durchgearbeitet, hinten nur noch gelesen), Videoserien geschaut und Basics gemacht. Ende vom Lied: Der Kopf brummt und nichts bleibt hängen. Hat mich echt ans Studium erinnert. Irgendwann (nach weniger Stunden als ich immer so denke) muss ich das Ganze einfach dem Unterbewusstsein übergeben und dem Hirn Zeit zum Verarbeiten geben.

      Trotz Family Day hatte ich dann gestern noch eine kurze Session. Langsam sitzt der Gemplan und die Hände, die in die Grütze gingen waren dann einfach missplayed. Bei einer Hand bin ich mir allerdings unsicher:

      Ich denk irgendwie immer, dass Aces sich von allein spielen - Pustekuchen.
      Da er preflop nur callt gebe ich ihm ein Midpair bis JJ, und manchen suited broadway.
      Da er an Flop und Turn auf die 3/4 Bets nur callt, vermute ich eher einen Flushdraw als TT oder ein Paar T mit Overcard. Am River bin ich commited und stell den Rest auch noch rein.



      Bin mit der Hand eigentlich insgesamt etwas ratlos im Nachhinein. Kann mir auch nicht so richtig einen Reim drauf machen, warum er auch den Turn callt. Dass ich Overpair hatte war doch obv und er "drawt" ja eigentlich nur noch auf 2Pair und Set.


      BTN: 115.5 BB
      SB: 140 BB
      Hero (BB): 103.5 BB
      UTG: 119.5 BB
      MP: 136 BB
      CO: 61.5 BB


      SB posts SB 0.5 BB, Hero posts BB 1 BB


      Pre Flop: (pot: 1.5 BB) Hero has :ah :ac


      UTG raises to 3 BB, fold, fold, fold, fold, Hero raises to 10.5 BB, UTG calls 7.5 BB


      Flop: (21.5 BB, 2 players) :th :4h :3d
      Hero bets 15 BB, UTG calls 15 BB


      Turn: (51.5 BB, 2 players) :5d
      Hero bets 37 BB, UTG calls 37 BB


      River: (125.5 BB, 2 players) :td
      Hero bets 41 BB and is all-in, UTG calls 41 BB


      Display Spoiler
      Hero shows :ah :ac (Two Pair, Aces and Tens)
      (Pre 77%, Flop 82%, Turn 89%)
      UTG shows :ts :9s (Three of a Kind, Tens)
      (Pre 23%, Flop 18%, Turn 11%)
      UTG wins 200 BB

      eroticjesus wrote:

      [...] -EV zu spielen ist eben nicht +EV und führt dann eben zu Verlusten^^
    • shman wrote:

      Dein Sizing am Turn ist eher suboptimal. Du bettest eine Size, mit der dir danach 41bb in nem 125bb Pot left bleibt. Du wirst also sicher callen muessen.
      Danke fürs Antworten.
      Was kannst du mir raten? Check oder kleinere Betsize? Falls kleiner: 1/3-1/2? Bei 1/3 wären es rund 80 BB im Pot und 60BB left.

      eroticjesus wrote:

      [...] -EV zu spielen ist eben nicht +EV und führt dann eben zu Verlusten^^
    • Heute nur eine sehr kurze Session geschafft, daher "nur" eine Hand.

      #1

      Tja, was soll ich sagen. :ah hat mich natürlich beat. Das habe ich schon gesehen...
      Spielt ihr hier passiver und vorsichtiger und stellt es dann nur mit den sicheren Nuts rein oder sollte man das so spielen?
      Falls ich passiver spielen müsste, ab wann folde ich?


      BTN: 996 BB
      SB: 111.5 BB
      BB: 104 BB
      UTG: 132 BB
      Hero (MP): 101 BB
      CO: 117.5 BB

      SB posts SB 0.5 BB, BB posts BB 1 BB

      Pre Flop: (pot: 1.5 BB) Hero has :qs :qh

      UTG raises to 3 BB, Hero calls 3 BB, fold, fold, fold, fold

      Flop: (7.5 BB, 2 players) :4h :7h :kh
      UTG bets 4 BB, Hero calls 4 BB

      Turn: (15.5 BB, 2 players) :8h
      UTG checks, Hero bets 11 BB, UTG raises to 24.5 BB, Hero raises to 94 BB and is all-in, UTG calls 69.5 BB

      River: (203.5 BB, 2 players) :5c

      Display Spoiler
      UTG shows :jh :ah (Flush, Ace High)
      (Pre 32%, Flop 97%, Turn 100%)
      Hero mucks :qs :qh (Flush, King High)
      (Pre 68%, Flop 3%, Turn 0%)
      UTG wins 196.5 BB



      #2

      Was habe ich geluckt! Gleich gegen zwei Flushdraws mit nix und wieder nix.

      Hero (BTN): 101 BB
      SB: 114.5 BB
      BB: 89 BB
      UTG: 101.5 BB
      MP: 124 BB
      CO: 123.5 BB

      SB posts SB 0.5 BB, BB posts BB 1 BB

      Pre Flop: (pot: 1.5 BB) Hero has :ah :kh

      fold, MP raises to 2 BB, CO raises to 8 BB, Hero raises to 28 BB, fold, BB calls 27 BB, MP raises to 124 BB and is all-in, fold, Hero calls 73 BB and is all-in, BB calls 61 BB and is all-in

      Flop: (299.5 BB, 3 players) :tc :2s :qs

      Turn: (299.5 BB, 3 players) :7c

      River: (299.5 BB, 3 players) :td

      Display Spoiler
      MP shows :ac :jc (One Pair, Tens)

      Main Pot [275.5 BB]: (Pre 25%, Flop 13%, Turn 24%)
      Side Pot#1 [24 BB]: (Pre 30%, Flop 20%, Turn 26%)

      Hero shows :ah :kh (One Pair, Tens)

      Main Pot [275.5 BB]: (Pre 42%, Flop 33%, Turn 45%)
      Side Pot#1 [24 BB]: (Pre 70%, Flop 80%, Turn 74%)

      BB mucks :5s :4s (One Pair, Tens)

      Main Pot [275.5 BB]: (Pre 34%, Flop 54%, Turn 31%)

      Hero wins 289 BB

      eroticjesus wrote:

      [...] -EV zu spielen ist eben nicht +EV und führt dann eben zu Verlusten^^
    • m4dh4tt3r wrote:

      shman wrote:

      Dein Sizing am Turn ist eher suboptimal. Du bettest eine Size, mit der dir danach 41bb in nem 125bb Pot left bleibt. Du wirst also sicher callen muessen.
      Danke fürs Antworten.Was kannst du mir raten? Check oder kleinere Betsize? Falls kleiner: 1/3-1/2? Bei 1/3 wären es rund 80 BB im Pot und 60BB left.
      weiss ich auch nicht genau was am besten ist. check turn kann auch gut sein. kA was am besten ist. Wuerd das echt bissel abhaengig von Villain machen, wie light er den Flop callt (BDF, etc.)
    • Oh mann. Nachdem ich im mich Januar ziemlich zügig von 50$auf 80$ hochgespielt hatte, bin ich nun wieder auf 60$ runter. Die letzten zwei Wochen ist einfach nichts zusammen gelaufen. Ich habe beim Spielen des "neuen" Gameplan noch einige Fehler gemacht und daher öfter einfach schlecht gespielt. Dann kamen noch zu loose Calldowns und teilweise einfach dämliche Call Downs (dabei vielleicht auch manchmal Tilt), die "normalen" Bad Beats und ein paar mal Pech am River dazu und da steh ich jetzt. Auch noch hinzu kamen zu lange Sessions, die ich teilweise übermüded gespielt habe, weil ich einfach spielen wollte. So richtig schöne fishy Anfängerfehler halt.
      Im Wesentlichen habe ich, wie gesagt, einfach schlecht gespielt. Daher will ich hier gar nicht rumheulen - schon gar nicht wegen 20$.Ich muss im Moment aber wirklich mein Mindset aufpolieren. Ich habe das Gefühl, dass jedes meiner Top Pair von einem 2Pair, jedes 2Pair von einem Set und so weiter geschlagen wird und ich ansonsten am Ende sowieso IMMER in den Flush glotze. Und das ist natürlich Blödsinn! Ich muss einfach solider spielen, dann gehts auch wieder nach oben.
      Ich werde heute mal einen Tag mit dem Spielen aussetzen und morgen geht es dann weiter. Es gab in der letzten Session keine einzige nennenswerte Hand, die ich gewonnen habe. Wann immer ich etwas hatte, haben es die Gegner gerochen und gefoldet (aber auch das gehört dazu, runterschlucken, Mund abputzen, weiter…).

      #1

      Preflop 4xRaise auf Min-Openraise. Den Raise amFlop habe ich eher vs. Flushdraw gesehen und gecallt. Am Turn komme ich vs.Flush auf 9 Outs, vs. Set sogar auf 14 Outs. KK würde ich ausschießen. Da habe ich es reingestellt.
      Hätte ich mir hier den Shove sparen und aufgeben sollen?


      BTN: 152 BB
      Hero (SB): 122 BB
      BB: 100 BB
      UTG: 100 BB
      MP: 146.5 BB
      CO: 105.5 BB

      Hero posts SB 0.5 BB, BB posts BB 1 BB

      Pre Flop: (pot: 1.5 BB) Hero has :ad :kh

      fold, MP raises to 2 BB,fold, fold, Hero raises to 8 BB, BBcalls 7 BB, fold

      Flop: (18 BB, 2 players) :2d :kd :6s
      Hero bets 13 BB,BB raises to 37 BB, Hero calls 24 BB

      Turn: (92 BB, 2 players) :jd
      Hero bets 59 BB, BB calls55 BB and is all-in

      River: (202 BB, 2 players) :7h

      Display Spoiler
      Hero shows :ad :kh (One Pair,Kings)
      (Pre 45%, Flop 5%,Turn 18%)
      BB shows :6h :6c (Three of aKind, Sixes)
      (Pre 55%, Flop 95%,Turn 82%)
      BB wins 195 BB


      #2

      Tja, mit Set soll man halt broke gehen ne- oder? Ich hätte hier wahrscheinlich trotz der vier Karten zur Straight einen Raise am River gecallt.
      Hier hätte ich echt gern mal einen Tipp, bis wohin ich ein Set reinstellen sollte. Sind 3 Karten zur Straight oder zum Flush noch ok oder sollte man ein Set auf Action einfach folden, wenn ein Draw angekommen ist?


      Hero (BTN): 100.5 BB
      SB: 100 BB
      BB: 309 BB
      UTG: 102 BB
      MP: 114.5 BB
      CO: 66 BB

      SB posts SB 0.5 BB, BB posts BB 1 BB

      Pre Flop: (pot: 1.5 BB) Hero has :8c :8s

      fold, fold, CO calls 1 BB,Hero raises to 4 BB, fold, BB calls 3BB, fold

      Flop: (9.5 BB, 2 players) :7c :3d :6s
      BB checks, Hero bets 6.5 BB,BB calls 6.5 BB

      Turn: (22.5 BB, 2 players) :8h
      BB checks, Hero bets 16 BB,BB calls 16 BB

      River: (54.5 BB, 2 players) :9c
      BB checks, Hero bets 39 BB,BB calls 39 BB

      Display Spoiler
      Hero shows :8c :8s (Three of aKind, Eights)
      (Pre 80%, Flop 76%,Turn 82%)
      BB shows :5h :5d (Straight,Nine High)
      (Pre 20%, Flop 24%,Turn 18%)
      BB wins 128 BB


      #3

      Gegen Ministack mit Top Pair/2nd Kicker und Gutshot geht derCall am Flop wohl in Ordnung. Nervt dann halt, wenns die x-te Hand ist, die in der Session in die Grütze geht. (Notiz an mich selbst: Lass es für den Tag einfach gut sein, wenn du genervt bist!)

      MP: 33 BB
      Hero (CO): 100 BB
      BTN: 28.5 BB
      SB: 150.5 BB
      BB: 148 BB
      UTG: 98.5 BB

      SB posts SB 0.5 BB, BB posts BB 1 BB

      Pre Flop: (pot: 1.5 BB) Hero has :kc :qc

      fold, MP calls 1 BB, Heroraises to 4 BB, fold, fold, fold, MP calls3 BB

      Flop: (9.5 BB, 2 players) :js :qd :9h
      MP bets 29 BB and is all-in,Hero calls 29 BB

      Turn: (67.5 BB, 2 players) :ks

      River: (67.5 BB, 2 players) :8h

      Display Spoiler
      MP shows :th :qh (Straight, KingHigh)
      (Pre 29%, Flop 32%,Turn 90%)
      Hero mucks :kc :qc (Two Pair, Kingsand Queens)
      (Pre 71%, Flop 68%,Turn 10%)
      MP wins 65 BB

      eroticjesus wrote:

      [...] -EV zu spielen ist eben nicht +EV und führt dann eben zu Verlusten^^
    • m4dh4tt3r wrote:

      #2
      Tja, mit Set soll man halt broke gehen ne- oder? Ich hätte hier wahrscheinlich trotz der vier Karten zur Straight einen Raise am River gecallt.
      Hier hätte ich echt gern mal einen Tipp, bis wohin ich ein Set reinstellen sollte. Sind 3 Karten zur Straight oder zum Flush noch ok oder sollte man ein Set auf Action einfach folden, wenn ein Draw angekommen ist?


      Hero (BTN): 100.5 BB
      SB: 100 BB
      BB: 309 BB
      UTG: 102 BB
      MP: 114.5 BB
      CO: 66 BB

      SB posts SB 0.5 BB, BB posts BB 1 BB

      Pre Flop: (pot: 1.5 BB) Hero has :8c :8s

      fold, fold, CO calls 1 BB,Hero raises to 4 BB, fold, BB calls 3BB, fold

      Flop: (9.5 BB, 2 players) :7c :3d :6s
      BB checks, Hero bets 6.5 BB,BB calls 6.5 BB

      Turn: (22.5 BB, 2 players) :8h
      BB checks, Hero bets 16 BB,BB calls 16 BB

      River: (54.5 BB, 2 players) :9c
      BB checks, Hero bets 39 BB,BB calls 39 BB

      Display Spoiler
      Hero shows :8c :8s (Three of aKind, Eights)
      (Pre 80%, Flop 76%,Turn 82%)
      BB shows :5h :5d (Straight,Nine High)
      (Pre 20%, Flop 24%,Turn 18%)
      BB wins 128 BB




      Ich nehm grad nur mal diese Hand, weil ich nicht viel Zeit habe. Erstmal die Frage, warum du davon ausgehst, dass man ein Set immer broke gehen sollte? CO scheint ein Fish zu sein, sein limp/call range hat tonnenweise 5x und 10x Hände dabei. Die Frage ist hier gg was du am River valuebettest. Folglich wirst du feststellen, dass die Valuebet sehr dünn ist. Wenn du hier bettest dann solltest du auch überlegen, was du hier angreifen willst und wovon du noch einen Call (zu welcher Betsizes) erwartest. Ich würde hier viel kleiner b/f spielen oder auf diesen Board noch besser einfach behindchecken, weil ich ehrlich gesagt nicht viel schlechteres Callen sehe
    • Erstmal finde ich es klasse, dass du antwortest, obwohl du wenig Zeit hast. Danke!

      Zu deiner ersten Frage:
      Das Problem ist halt, dass ich gerade erst damit fertig geworden bin, eine Fertig-Rezept-Strategie runterspielen zu können und erst in den letzten Tagen damit begonnen habe, diese zu reflektieren. Ist wohl so eine Fish-Weisheit, dass man eigentlich ab 2Pair, spätestens ab Set durchdreht und broke geht. Bin gerade dabei, das kräftig zu überdenken.

      Zur Hand: (Fazit am Schluss)
      Habe mir mit deinen Anregungen alles noch einmal angesehen. Die Hand ging gg. BB. Der war wohl nicht unbedingt ein Fish, was es eigentlich noch schlimmer macht.

      Die Fünfer sehe ich gegen Nicht-Fish nicht so sehr. Je nachdem vielleicht A5s, 65s,54s. Aber callen die im BB vs. BTN? 55 finde ich zumindest nicht unlogisch. Gegen Fish auf jeden Fall noch A5-J5, vor allem suited.

      Im Spiel hatte ich noch eine Value-Bet gegen kleinere Sets (6er, 7er, 3er) und vielleicht 2Pair aus mittleren suited connectors gesehen. Außerdem Overpair JJ. Im Nachhinein fände ich AT-JT, vor allem suited einleuchtender für einen Call vom BB als die Fünfer. Das ändert natürlich gar nichts an dem Problem, das du mir aufgezeigt hast, sondern verschiebt es nur von den 5ern auf die 10er.

      Gegen einen Call von Villain brauche ich 41,71% Equity vor Rake.

      Laut Equilab komme ich bestenfalls auf 44,44% Equity (ohne suited connectors), wenn ich die ganzen Tx-Broadways vorher aussteigen lasse. Je nachdem, wie viele Tx-Broadways, suited connectors und x5-Hände ich zum River kommen lasse, geht das auf unter 10% runter. Vor allem bei den mittleren suited connectors bin ich mir einfach nicht sicher, ob die vs. BTN aus dem BB callen.

      Ende vom Lied: Es ist bestenfalls (also wahrscheinlich eigentlich nicht) ganz dünn vor Value. Das alles überblicke ich im Spiel niemals. Es liegen vier Karten zur Straight und Tx und 5x-Hände sind ganz und gar nicht abwägig, also checke ich am River behind.

      Nochmals danke.

      eroticjesus wrote:

      [...] -EV zu spielen ist eben nicht +EV und führt dann eben zu Verlusten^^
    • m4dh4tt3r wrote:

      Je nachdem vielleicht A5s, 65s,54s. Aber callen die im BB vs. BTN?
      Gegen 3bb OR callen 65s, 75s, bei manchen auch 54s!
      Das ist aufgrund der PottOdds so, die halt für den BB, der schon etas eingezahlt hat, IMMER günstiger sind, als für jeden anderen am Tisch.
      Inwieweit ein NL2-Spieler dann seine Range tighter macht, weil du größer openraist, ist fraglich;
      du musst diese Hände also schon im Auge haben!


      m4dh4tt3r wrote:

      Es liegen vier Karten zur Straight und (Tx und 5x-Hände sind ganz und gar nicht abwägig), also checke ich am River behind.
      lass die Wahrscheinlichkeit am besten außer acht:
      Es liegen vier Karten zur Straight, du hast sie nicht, du bist in Position, du checkst behind und bist zufrieden, wenn der Pott zu dir wandert!
      Challenge-Updates und Kommunikation künftig via Skype;
      HIER nur noch Belangloses oder mal ne Hand.