Checkraise / Blockerplay?

    • Checkraise / Blockerplay?

      PokerStars - $0.02 NL FAST (6 max) - Holdem - 6 players


      BTN: $2.68 (VPIP: 27.87, PFR: 22.95, 3Bet Preflop: 11.76, Hands: 64)
      SB: $3.63 (VPIP: 20.00, PFR: 20.00, 3Bet Preflop: -, Hands: 6)
      Hero (BB): $2.40
      UTG: $2.63 (VPIP: 31.03, PFR: 24.14, 3Bet Preflop: 8.70, Hands: 60)
      MP: $3.43 (VPIP: 18.81, PFR: 11.88, 3Bet Preflop: 4.76, Hands: 103)
      CO: $2.13 (VPIP: 22.67, PFR: 14.67, 3Bet Preflop: 14.81, Hands: 79)

      SB posts SB $0.01, Hero posts BB $0.02

      Pre Flop: (pot: $0.03) Hero has :as :th

      UTG raises to $0.06, fold, fold, BTN calls $0.06, fold, Hero calls $0.04

      Flop: ($0.19, 3 players) :9s :js :jd
      Hero checks, UTG bets $0.11, fold, Hero raises to $0.31, fold


      Display Spoiler
      Hero wins $0.40


      Gedanken.
      Display Spoiler

      Bei der Hand dachte ich mir das wäre ein guter Spot zum checkraisen.
      Da die leute idr. zu viel C-betten habe ich mit Blockern gecheckraised.
      Ich blocke den Nutflush, AJ und JT. Desweiteren kann ich viele turn karten barreln. --> jedes spade und straight draw Karten.
      Wenn ich ein A oder eine T hitte würde ich evtl. x/c, weil ich dann SDV habe.
    • NL2 ist immer schwer zu sagen, er kann hier schon einige J in der Range haben - wenn er es hat (oder 9er), wirst du es direkt erfahren und kannst easy folden.

      Für x/r spricht, dass du zweimal Backdoor-Equity (davon einmal zu den Nuts) plus Overcard hast. Mancher würde vielleicht mit dem A schon von SD-Value sprechen, finde ich hier aber nicht. Da das Board aber auch noch paired ist, hast du imo noch mehr FE auf deinen Raise.

      FDs und SDs könnten deinen Raise wohl nochmal callen - Turn wird dann oft eklig.

      Fazit: Finde x/r am Flop gut, danach aber Vorsicht.

      eroticjesus wrote:

      [...] -EV zu spielen ist eben nicht +EV und führt dann eben zu Verlusten^^
    • Als BB ATo preflop vs. UTG und und BTN zu callen finde ich close - würde ich also nicht immer machen - aber eben auch manchmal ok. Z. B. gegen OR BU und C SB ist das für mich immer ein Overcall.

      Imo ist das Problem am Flop, dass das Board die UTG-Range in der Mitte trifft und diese daher ganz gut drawt und er vieles haben kann, was er auf Raise nicht so recht wegschmeißen mag (AK, AQ, etliche Pockets). Finde x/r/f am Flop trotzdem nach wie vor close aber ok. Zwar foldet er hier nicht vieles, was stärker ist, aber seine Hand soll sich ja auch nicht entfalten können - und falls er callt ist ein wenig Backdoor-Equity da und er Turn sollte sich eigentlich fast von allein spielen. Kann mit gut vorstellen, dass er auf NL2 hier denkt: "Ok, wenn er raist, hat er einen J und ich habe keinen..." und dann nichts anderes mehr denkt und doch recht viel wegschmeißt.

      eroticjesus wrote:

      [...] -EV zu spielen ist eben nicht +EV und führt dann eben zu Verlusten^^
    • Die OR von UTG ist immer supertight - klaro. Sehe Pockets (meist auch nicht alle), suited Broadways, die hohen offsuited Braodways, oft noch ein paar suited Aces, manchmal K9s, Q9s, J9s und neuerdings auch mal so Zeug wie 89s-76s oder so - das wars.

      Hm, möchtest du den Flop nur for Value oder mit Semibluffs raisen (oder noch nicht mal mit Semi?)? Falls Bluffs für dich in Frage kommen, was würdest du hier bluffen?

      Als PFA würde ich mich hier fragen: Was sollen die defenden am Flop? Wenn sie 99 oder nen J(J) haben, raisen sie - dann hab ich ohne Hit nen easy Fold. Wenn sie nen starken Draw haben callen sie meistens oder raisen manchmal - se la vie. Overpair sehe ich nicht, Pockets haben die Hose voll - je kleiner desto schlimmer (TT, 88 nicht so sehr). OESD möchte ich fast ausschließen - QTs sehe ich pre nur manchmal callen, und T8s eigentlich nie. Selbst wenns einer hat und es ankommt, muss es nicht Nuts sein - ist also auch dann nicht so doll. Sehe auf NL2 viele gerade auf paired Boards auch MW zu 100% cbetten.

      Und für einen Bluff finde ich die Backdoor-Equity auf den Flush hier doch ganz nett oder? Auf die Straight dürfte Villain hier wahrscheinlich etliches blocken. Da wir zumindest eine T blocken können uns dafür Karten in beide Richtungen so einigermaßen helfen - ist nicht so dicke klar.

      eroticjesus wrote:

      [...] -EV zu spielen ist eben nicht +EV und führt dann eben zu Verlusten^^
    • leipos wrote:

      m4dh4tt3r wrote:

      Ich bin ja kein unverbesserlicher Klugscheißer, sondern habe einfach keine bessere Idee: Welche Hände würdest du/würdet ihr in dem Spot am Flop denn dann bluffraisen wenn nicht BDFD/BDSD? Oder würdet ihr eure Valuraises dann halt nicht balancen?
      Du kannst deine Range mit stärkeren Händen auffüllen, zB FD, OESD, Gutter + Overs oder Backdoors.
      Ok danke. Ging ja hier genau um Backdoors, die er am Flop hatte.

      eroticjesus wrote:

      [...] -EV zu spielen ist eben nicht +EV und führt dann eben zu Verlusten^^
    • Preflop mit 1bb discount geht schon. Aber tight-solide ist fold. Und low stakes erstmal tight-solid spielen lernen.

      Flop ist ok, whatever. Definitiv auch nicht tight solide, aber wird schon ~0EV sein.

      Tricky wirds danach. Turn T/A einfach XF, nicht XC. Turn straight karten auch XF, nicht barreln. Nur turn spade kannst du profitabel betten. Und eventuell blanks (wenn du meinst er foldet turn mit QT, T8, FD und overpairs)


      Also um pre und flop so zu spielen darfst du turn/river keine Fehler machen. Dein Plan von oben ist aber viel zu loose = schlecht = pre und flop wohl auch nicht +EV.