Stimme und Arztwahl

    • Stimme und Arztwahl

      Hey zu sagen ich komme gerade von einem Seminar und die Dozenten meinte oder oder empfahl mir doch wegen der Stimme und der belegten Stimme oder der kratzigen Rauch in Stimmung einen Arzt Facharzt zu konsultieren und jetzt ist meine Frage zu welchem Arzt geht man dann beim HNO Arzt ist dafür nicht zuständig oder?
      Check out my new e-book
      2018: "HERO, ARE YOU SMART ENOUGH TO..." [2nd revised edition]

      lalelu
    • Ich hab das auch und muss beruflich wahnsinnig viel sabbeln. Überleg dir parallel auch mal, ein paar Stunden Gesangsunterricht zu nehmen bzw. dir dazu was bei Youtube/Internet (nicht lnternet!!!) zu besorgen. Wenn ich mich an die Techniken halte, ist die Stimme gut - immer wenn ich nicht drauf achte werde ich superschnell heiser und klinge dann sehr bald so:

      eroticjesus wrote:

      [...] -EV zu spielen ist eben nicht +EV und führt dann eben zu Verlusten^^
    • lalelu wrote:

      nehme dich irgendwie nicht ernst.
      Schade. Wobei kann ich verstehen mit der Stimme :D

      Nein im Ernst: Klar kann es sein, dass deine Heiserkeit durch Stimmbandknoten verursacht wird, die operativ entfernt werden müssen/sollten. Vielleicht liegt auch ein anderes medizinisches Problem vor. Wahrscheinlicher ist aber, dass deine Heiserkeit durch falsches Sprechen und/oder falsche Atmung verursacht wird und keine Operation nötig ist.

      Ich selbst atme und spreche immer wieder falsch - natürlich unabsichtlich - wenn ich nicht drauf achte. Ich habe aber Sprech- und Atemtechniken gelernt, mit denen ich nicht heiser werde. Und sowas kann man z. B. von Gesangslehrern relativ günstig beigebracht bekommen. Ansonsten können einem auch noch Logopäden helfen. Es gibt aber auch kostenlose Angebote im Internet, die man ja erstmal ausprobieren kann.

      Bevor ich zu einem Arzt gegangen wäre habe ich deshalb erstmal damit versucht, meine Heiserkeit in den Griff zu bekommen - was ja auch geklappt hat (solange ich dran denke). Wenn es nach ein paar Wochen nicht besser wird, könntest du in Erwägung ziehen, einen Arzt zu konsultieren - HNO wäre dann das Richtige.

      Ich zitiere mal den muffligen Pokemon: Küsschen, Küsschen.

      eroticjesus wrote:

      [...] -EV zu spielen ist eben nicht +EV und führt dann eben zu Verlusten^^
    • zu 1. Das tut mir echt leid für dich :D
      zu 2. Ach verdammt, warum passiert mir sowas immer? Es kommt nicht mehr vor ok? :saint:

      zu 3.
      Ja natürlich. Dafür muss man das aber eine Weile ganz bewusst machen, bis es automatisch geht. Und da schludere ich halt immer rum.
      Wenn die Stimme stark beansprucht wird und man diese Probleme hat hilft eine Operation auf Dauer eben auch nicht, wenn man bei der Beanspruchung der Stimme nichts ändert. Dann kommt die ständige Heiserkeit einfach wieder.
      Eine Kollegin von mir, die sogar regelmäßig Halsschmerzen vom falschen Sprechen hatte, hat sich einen Monat freistellen lassen und in der Zeit nur mit einem spezialisierten Logopäden gearbeitet und kam so um eine OP herum. Ihre Probleme sind seitdem nachhaltig weg. Heiser war sie seit Jahren nicht mehr und Halsschmerzen hat sie nur, wenn sie erkältet ist.
      Daher dachte ich, dass lalelu erstmal probieren könnte, ob er es nicht so hinbekommt, bevor er zum Arzt geht und das Problem medizinisch oder operativ gelöst wird. Das kann er ja immer noch versuchen wenn er nach ca. 5-6 Wochen keine Verbesserung merkt. Zumal ich auch vermute, dass es viele Ärzte gibt, die ihn wieder wegschicken würden, damit er erstmal an der Belastung seiner Stimme arbeitet.

      eroticjesus wrote:

      [...] -EV zu spielen ist eben nicht +EV und führt dann eben zu Verlusten^^
    • Naja, dann hätte ich die Stimmbandknoten schon sehr, sehr lang.
      Ich werde am Montag mal nen HNO mit Spezialisierung auf Stimme anrufen und einen Termin vereinbaren.

      Das mit dem falschen Atmen ist mir teilweise auch schon aufgefallen, jetzt wo du es sagst.
      Im Net sah ich erstmal etwas zum Trainieren einer deutlicheren Aussprache. (Korken und Co.)
      Diesen Ansatz verfolge ich erstmal.
      Als nächstes muss ich dann meine Stimmenlautstärke trainieren. Mir fällt es schwer laut zu sprechen, weshalb auch immer.
      Ggf. ein Trauma aus der Kindheit?