Oh Snap!

    • SB: $10.98 (109.8 bb)
      BB: $5.56 (55.6 bb)
      UTG: $12.94 (129.4 bb)
      Hero (MP): $13.95 (139.5 bb)
      CO: $10.22 (102.2 bb)
      BTN: $13.25 (132.5 bb)


      Preflop: Hero is MP with :kc :kd
      UTG raises to $0.30, Hero raises to $0.90, 4 folds, UTG calls $0.60


      Flop: ($1.95) :4c :6h :jd (2 players)
      UTG bets $1.46, Hero calls $1.46


      Turn: ($4.87) :td (2 players)
      UTG bets $3.65, Hero calls $3.65


      River: ($12.17) :9s (2 players)
      UTG bets $6.93 and is all-in, Hero calls $6.93


      Results:
      Display Spoiler
      $26.03 pot ($1.30 rake)
      Final Board: :4c :6h :jd :td :9s
      UTG showed :tc :th and won $24.73 ($11.79 net)
      Hero showed :kc :kd and lost (-$12.94 net)


      vs Reg.

      Ka ob er hier je for Value donkt am Flop, denke eher nicht und dann call ich ihn halt off.. Showdown trololol



      SB: $7.40 (74 bb)
      BB: $29.06 (290.6 bb)
      UTG: $4.90 (49 bb)
      MP: $17.87 (178.7 bb)
      CO: $2.39 (23.9 bb)
      Hero (BTN): $10 (100 bb)


      Preflop: Hero is BTN with :6s :6d
      UTG folds, MP raises to $0.22, CO folds, Hero calls $0.22, SB folds, BB calls $0.12


      Flop: ($0.71) :jh :7c :6c (3 players)
      BB bets $0.35, MP folds, Hero raises to $1.05, BB calls $0.70


      Turn: ($2.81) :4s (2 players)
      BB checks, Hero bets $2.10, BB calls $2.10


      River: ($7.01) :8d (2 players)
      BB bets $7.01, Hero calls $6.63 and is all-in


      Results:
      Display Spoiler
      $20.27 pot ($1.01 rake)
      Final Board: :jh :7c :6c :4s :8d
      BB showed :8s :8h and won $19.26 ($9.26 net)
      Hero showed :6s :6d and lost (-$10 net)


      vs Fisch.
      KA welche 5en er hier haben soll also call, Showdown trololol



      SB: $8.41 (84.1 bb)
      BB: $10.28 (102.8 bb)
      UTG: $16.30 (163 bb)
      Hero (MP): $17.81 (178.1 bb)
      CO: $5.70 (57 bb)
      BTN: $4.80 (48 bb)


      Preflop: Hero is MP with :4c :4h
      UTG folds, Hero raises to $0.30, CO calls $0.30, BTN folds, SB calls $0.25, BB calls $0.20


      Flop: ($1.20) :5c :4d :2d (4 players)
      SB checks, BB checks, Hero bets $0.70, CO folds, SB raises to $2.65, BB folds, Hero raises to $17.51 and is all-in, SB calls $5.46 and is all-in


      Turn: ($17.42) :9c (2 players, 2 are all-in)
      River: ($17.42) :ts (2 players, 2 are all-in)


      Results:
      Display Spoiler
      $17.42 pot ($0.87 rake)
      Final Board: :5c :4d :2d :9c :ts
      SB showed :as :3s and won $16.55 ($8.14 net)
      BB mucked and lost (-$0.30 net)
      Hero showed :4c :4h and won $0.00 (-$8.41 net)
      CO mucked and lost (-$0.30 net)


      vs Fisch.
      Da geht es halt rein mit Set, Software findet es halt witzig mich zum 35 mal innerhalb weniger Hände zu coolern.




      Somit in 7k Hands 17 Stacks gedropped, werde permanent gecoolert oder von der Software getrollt. Kann man rausgrinden, ja. Ist einfach rigged as fuck das Ganze.


    • Mal noch ne andere Frage:

      Ich hatte vor einiger Zeit vermehrt Krämpfe im Oberschenkel und den Waden - Arbeitskollege welcher seit 30 Jahren Kraftsport macht meinte ich muss Magnesium zu mir nehmen. Ich also in den Supermarkt und so Brausetabletten gekauft, jeden Tag ein Glas getrunken und es hat tatsächlich nach wenigen Tagen aufgehört.
      Als meine Packung alle war hab ich mir dann welche gekauft, die Magnesium, aber auch alle möglichen Vitamine etc enthalten. Er meinte nun, den Scheiss sollte ich lassen, da der Körper davon eh nix aufnehmen kann und ich mir die 2 Euro sparen kann..

      Vitamin D nehme ich seit gut einem halben Jahr regelmässig zu mir - hier aber hochwertige vom Arzt verschriebene - und ich glaube zu merken, dass es mir seither "besser" geht, vor allem die extreme Niedergeschlagenheit und Antriebslosigkeit wenn ich in einem Monat sehr viele Nachtdienste schiebe ist gefühlt viel besser.

      Also zur Frage: Was haltet ihr von diesen billigen Brausetabletten? Fürn Arsch oder kann man schon machen? Ich ernähre mich relativ gut würde ich sagen, nur Obst esse ich eher selten und rohes Gemüse nicht jeden Tag, 1 - 2 mal die Woche Fleisch, einmal Fisch und sonst relativ gesund.

      Ich möchte keine High-End Nahrungsmittelzusätze und das Ganze sollte auch nicht zu teuer sein (mein Kollege frisst alleine Magnesium Tabletten für 30 Euro im Monat + seinen ganzen anderen Scheiss kommt er locker auf 60 - 80 Euro...)
    • Moin,

      erstmal gut das du dem Vitamin D Mangel entgegenarbeitest. Habe mich bei dem Thema auch vor 1-2 monaten versucht ein wenig einzulesen.

      Was ich dabei aus allen Quellen gelesen habe, das du für die Vitamin D Supplementierung auch Vitamin K2 brauchst, geht um Aufspaltungs-/Verwertungsprozesse da hängt Mangnesium auch mit drinn, sogar direkter.

      Quelle: Vitamin D+ Mangnesium

      Du hast ja von hochwertigen Vitamin D gesprochen, wie konzentriert ist denn deine Dosis? Ich habe mir 20.000 LE Kapseln gekauft. Habe am Anfang damit dann meinen Vitamin D Spiegel erstmal nach oben gepusht, in dem ich 1 Woche jeden Tag davon 2 Kapseln genommen habe, dann 1 Woche jeden Tag 1 Kapsel, und jetzt bin ich aktuell dabei jeden zweiten Tag 1 Kapsel zu nehmen.
      Und im Hochsommer werde das dann auch noch runterfahren auf 1 Kapsel alle 3 Tage. Dann bekomme ich pro Tag ca 7.000LE das sollte ausreichen und viel viel besser sein als ohne supllementierung.

      Ich habe ab Anfang an auch Mangnesium zugeführt. Dafür reicht mir dann auch das billigste was es an den Brausetabletten gibt. Es dient ja nur als Mittel zum zweck, also ich brauche es damit das Vitamin D was ich zu mir nehme auch wirklich da ankommt wo ich es verwerten kann.

      Wenn dein Buddy mein er muss so viel Geld für Nahrungsergänzung ausgeben, ist das wohl seinem Kraftsport"lifestyle" geschuldet. Aber ich denke das ist ja für dich nicht Zielführend sich daran zu messen.

      Was ich dir empfehlen kann ist der Youtube Kanal von GoKo Fitness, da gehts u.a. auch ab und zu mal um Ernährung, Supplementierung oder allg. erklärt z.B. wie einige Biochemische Prozesse im Körper ablaufen. Etc.

      The post was edited 1 time, last by yeah.rocketscience ().

    • Zu den Händen:

      KK ist River close: Wir schlagen aus der Value Range AJs und QQ, wenn er lose callt hat er jedes set am Flop und ab und an sowas wie TT oder JTs. Muss man echt mal Combos zählen.

      66 würde ich am Flop wenn du raisen willst größer raisen, Turn auch ticken größer. River ist behindert, draws wie 89s sollten jetzt eigentlich nicht bluffen, 45s kommt an, 88 sehe ich hier eigentlich nicht so spielen, paar 87s? Tendenziell ist Line aber schon nutty wenn cbet/call x/c donk River.

      44. ja geht halt Rainer :D besonders gegen Fish, würde mir da auch nicht so die Platte machen, ja er hat da A3 aber auch viel anderes Gemüse. Und gegen A3 sind wir auch nicht tot am Flop. Am Ende ist man dann froh darüber das es nicht ganz um 100bb ging,^^
    • Diese ganzen Brausetabletten sind im Normalfall Schrott, weil man da die Vitamine/Mineralien in ihrer billigsten Form zugeführt bekommt und der Körper diese eigentlich kaum verwertet. Als Beispiel nehm ich mal Zink, in den meisten billig Produkten wirst du Zinkoxid aufgetischt bekommen, womit der Organismus reichlich wenig anfangen kann, deutlich besser ist das ein Zinkchelat. Diese Unterschiede gibt es halt bei jedem Mineral/Vitamin. Vitamin D3 supplementiere ich das ganze Jahr rum die selbe Menge, weils wissenschaftlich erwiesen ist, dass man in Mitteleuropa quasi immer nen D3 Mangel hat. Dieses "ahnungslose" rumgedoktore von Rakete kann man auch machen, aber ich bezweifle, dass er sich regelmäßigen Blutproben unterzieht und seinen Spiegel damit verfolgen kann. Als gute Menge für Mitteleuropa haben sich so 5.000IU pro Tag bewiesen.
      "Spiele nl100/200/500 Zoom agressives Konzept"
    • was hat das mit ahnungsloses rumgedoktere zu tun? Fakt ist, das man Vitamin D3 quasi nicht überdosieren kann, oder nur sehr schwer. Fakt ist auch das wenn man anfängt damit Vitamin D zu supplementieren, man am Anfang höhere Dosierungen fahren sollte, und dann langsam runterfährt auf "normal".
      Wenn man das nicht macht und du z.B. mit 5.000IU anfängst zu supplementieren, dann ist dein Spiegel vielleicht nach 1 Jahr oder 1,5 Jahren auf einem Niveau welches du dann halten willst.

      Thema Blutproben: Stimmt, ist aber für den Anfang auch nicht wirklich notwendig. Man weiß ja wenn man nicht supplementiert, ist der Wert des Spiegels höchstwahrscheinlich scheisse. Man weiß auch das man es quasi nicht überdosieren kann, toxisch wirds dann vieleicht irgendwann wenn ich jeden Tag 10x 20.0000IU einwerfe über 1/2 Jahr und länger ja.

      Und ob nun 5.000IU oder 7.00IU ist wahrscheinlich wayne. Ich geh da mal so ran. Wenn man von Durchschnitt redet, muss man sich halt auch vor Augen halten das im Durchschnitt auch Frauen zum Vergleich stehen oder Männer die ka 1,70 Zwerge sind, bin halt größer und will mehr davon haben, und dann gilt für mich einfach eine alte BWLer Regel mit mehr ist besser.^^
    • yeah.rocketscience wrote:

      was hat das mit ahnungsloses rumgedoktere zu tun? Fakt ist, das man Vitamin D3 quasi nicht überdosieren kann, oder nur sehr schwer. Fakt ist auch das wenn man anfängt damit Vitamin D zu supplementieren, man am Anfang höhere Dosierungen fahren sollte, und dann langsam runterfährt auf "normal".
      Wenn man das nicht macht und du z.B. mit 5.000IU anfängst zu supplementieren, dann ist dein Spiegel vielleicht nach 1 Jahr oder 1,5 Jahren auf einem Niveau welches du dann halten willst.
      Und woher willst du das wissen? Trifft für mich einfach nicht zu, also verallgemeinere mal nicht alles.
      "Spiele nl100/200/500 Zoom agressives Konzept"
    • haben ja im skype schon geschrieben, ja gut dein Anfangswert von 42nmol/l ist ja auch schon etwas besser. Meine Annahme war halt das er bei 15-20 liegt. Also ein großer Mangel besteht, und warum sollte man den Mangel dann "langsamer" beheben und nicht schneller wenn man quasi nicht überdosieren kann, klar sollte man dazu dann auch K2 und mangnesium supplementieren.^^
    • Kostet doch nicht viel so ein Bluttest für Vit. D3 und paar andere wichtige Stoffe.

      Hatte auch einen ordentlich D3 Mangel.
      Gibt ja dann Online-Rechner für kurze Schocktherapien (hab 3-4 Tage lang 150.000 genommen).
      Danach 5.000 täglich.

      Jetzt sehr guter Spiegel -> nur noch jeden 2. Tag 5.000. [Edit: achso und dazu jeweils noch K2]
      Wert weiter konstant in gutem Bereich.

      Aber muss halt jeder selbst herausfinden:
      Auch damals als Leistungssportler, inklusive draußen Schwimmen ab dem ersten Sonnenstrahl, ganzjährig draußen Laufen usw. - 4h+ draußen täglich - hatte ich einen ordentlichen Mangelwert!!
      Finde es immer belustigend, wenn Leute sagen - "du musst mehr in die Sonne, dann wird das schon :D" - stimmt vllt. für wenige, aber für die meisten Europäer nicht (s. Studien).
    • Ja Sonne ist aber auch so ein Thema, habe Quellen gelesen, die besagen das in Mitteleuropa Vitamin D mit Hilfe von Sonneneinstrahlung auch nur 3-4 Monate im Sommer gebildet werden kann, aufgrund des Winkels wie die Sonne zur Erde steht. Sprich die Sonne kann im März noch so scheinen das hilft dir bei der Vitamin D Produktion wahrscheinlich null.

      Zum Bluttest, seitdem ich mal eine Zeit lang wegen Thrombose selbst spritzen musste habe ich eine dermaßen große Abneigung gegen Spritzen entwickelt das geht gar nicht mehr.
      Musste letztens auch Blutabnehmen lassen wegen verdacht auf Zeckenbiss. Das war die Hölle, die wollte echt 3 so Rörchen vollknallen mit meinem Blut, bindet den Arm nicht richtig ab, beim dritten Röhrchen kam nichts mehr und dann fängt die alte an da rumzustochern, konnte die gesamte Zeit da auch nicht hinsehen, bin dabei schon mal umgekickt als ich hingesehen habe.Naja Mindsetpussy halt.


      Edit: falls zu viel in deinem Blog daüber, dann lass ich es.
    • Krass, wusste nicht, dass das halbe Forum aus Schwarzafrikaner besteht, die im Sommer scheinbar nur mit Sonnencreme LSF 50 und Burka raus gehen. Aber lol Sonne bringt in Dunkeldeutschland ja eh nix. Gott sei dank hat die Evolution Supplements hevor gebracht.

      Würde aber gern mal die angesprochenen Studien verlinkt haben und pls auch Fotos von den Bluttest die ihr habt machen lassen bevor ihr euch das gute zeug reingeschaufelt habt.



      laugenweckle wrote:

      mein Kollege frisst alleine Magnesium Tabletten für 30 Euro im Monat + seinen ganzen anderen Scheiss kommt er locker auf 60 - 80 Euro

      Biste sicher, dass das ein Kollege ist und nicht ein Patient?
      "Niemals, wirklich niemals solltest du mit Hosenträgern bei einer Gürtelschlägerei aufkreuzen."

      The post was edited 3 times, last by d0ntst3almybl1nd ().

    • Danke für die ganzen Beiträge.
      Bin jetzt einigermaßen verblüfft von den 5000 Einheiten je Tag. Ich habe damals meinen Arzt drauf angesprochen, er meinte ja kann man machen, hat mir die Kapseln mit 20k verschrieben und meinte ich solle eine pro Woche nehmen..
      Das was der Blindstealer meint ist ja, dass unser Körper zwar "nicht genug" produziert, aber doch etwas. Wenn wir jetzt nen Bedarf von 35k je Woche haben wäre halt interessant, wie viel der Körper selbst noch produziert.. da müsste man wahrscheinlich regelmäßige Bluttests durchführen.
      Werde mir aber definitiv beim nächsten Arztbesuch mal Blut abnehmen lassen und das checken lassen.

      Mir geht´s hauptsächlich darum, dass es für mich einfach und günstig ist, sprich ich will weder jeden Tag irgendwelche Pillen fressen, noch ein Vermögen dafür ausgeben.


      yeah.rocketscience wrote:

      Wenn dein Buddy mein er muss so viel Geld für Nahrungsergänzung ausgeben, ist das wohl seinem Kraftsport"lifestyle" geschuldet. Aber ich denke das ist ja für dich nicht Zielführend sich daran zu messen.
      Auf jeden Fall ist das so, ich war nur ganz geschockt wie viel Kohle der dafür liegen lässt^^


      yeah.rocketscience wrote:

      Was ich dabei aus allen Quellen gelesen habe, das du für die Vitamin D Supplementierung auch Vitamin K2 brauchst
      Okay das wusste ich garnicht, K2 hab ich aber früher schon so viel geraucht, das sollte für´s Leben reichen :)

      @painlezz

      Kannst du dann etwas empfehlen, was hochwertiger als die Brausetabletten ist und nicht zu teuer? In der Apotheke beraten lassen eine gute Idee?

      @d0ntst3almybl1nd

      Alle Pfleger übernehmen jedes Jahr irgendwie 1% der Macken ihrer Betreuten an, somit sind mein Kollege und auch ich schon relativ ziemlich behindert.
    • laugenweckle wrote:

      Das was der Blindstealer meint ist ja, dass unser Körper zwar "nicht genug" produziert, aber doch etwas.
      Das meint er ganz sicher nicht. Hier hat bis jetzt noch keiner irgend eine Studie gepostet dir irgend etwas untermauert. Auch wenn ich dem Schmerzlosen in 99,9% der Fälle zustimme, in der Hinsicht sind wir nicht mal annähernd der selben Meinung. "Eine große Studie hat offengelegt, das mehr als 50% der Deutschen ein zu niedrigen Vitamin D Wert haben" lol erstmal die studie lesen und dann sehen wir weiter.

      Wenn du Schwarz wärst, nie in der Sonne oder immer in langen Klamotten rumläufst könnte ich es noch verstehen. Aber ohne überhaupt getestet zu haben, ob der Wert zu niedrig ist, sich anfangen pillen reinzuschaufeln ist einfach nur lol. Unterschiedliche Hautfarben gibt es nicht nur weil Schwarze gut in Pornos wirken. Und dann wird hier zu Seiten verlinkt die ernsthaft "vitaminDmangel.net" heißen. Leute pls.



      laugenweckle wrote:

      Das mit der Ernährung klappt bei mir teilweise nicht so gut bedingt durch meine Arbeitszeiten.

      Ist so die Standard Ausrede. Halbwegs ausgewogen essen schafft jeder auch ohen großen Aufwand. Und jo kenne auch Schichten und den ganzen scheiß.


      laugenweckle wrote:

      es kommt aber vor dass ich zb 5 Tage am Stück kein frisches Gemüse esse, aus Zeitmangel, weil ich es vergesse etc.

      Eher aus faulheit oder weil man es nicht mehzr gewohnt ist "normale" Dinge zu essen. Bsp Paprika scheiden dauert nicht mal 1 min und die fress ich dir auch im auto oder in 2 min ohne hektik während ich mich anziehe. Aber wie ich schon so oft geschrieben habe, was ist schon vernunft wenn es pillen und andere schwachsinnige dinge gibt. Bei 2 mahlzeiten pro tag wäre das einmal gemüse und einmal obst, easy game wobei gemüse eigentlich besser ist. kann mir keiner erzählen das er es nicht schafft 2 tomaten und einen apfel am tag zu essen. Köpert speichert sowieso sehr viel.


      Btw kannste auch Vitamin D übersupplementieren, ist quatsch dass dies nicht machbar ist. Und vll mal drüber nachgedacht, dass deine "Probleme" auch von deiner Schichtarbeit an sich oder anderen Dingen kommen können?

      Edit: Noch etwas wichtiges. Man sollte vll auch mal die Richtwerte in Frage stellen und sich halbwegs objektiv dazu informieren. Nur weil bestimmte Institute sagen, das Wert xy richtig ist, heißt das noch lange nichts. Brauch man nur mal schauen, was "seriöse" Einrichtungen im letzten Jahrhundert schon alles für "gesund" gehalten haben nur um es später zu wiederufen.
      "Niemals, wirklich niemals solltest du mit Hosenträgern bei einer Gürtelschlägerei aufkreuzen."
    • d0ntst3almybl1nd wrote:

      Das meint er ganz sicher nicht. Hier hat bis jetzt noch keiner irgend eine Studie gepostet dir irgend etwas untermauert. Auch wenn ich dem Schmerzlosen in 99,9% der Fälle zustimme, in der Hinsicht sind wir nicht mal annähernd der selben Meinung. "Eine große Studie hat offengelegt, das mehr als 50% der Deutschen ein zu niedrigen Vitamin D Wert haben" lol erstmal die studie lesen und dann sehen wir weiter.
      Als ich meinen Arzt angesprochen hatte, hat er gemeint dass es sinnvoll sei und er selbst in allen "R" Monaten Vitamin D zu sich nimmt, er meinte auch dass die Pillen die er mir verschreibt die gleichen sind die er selbst auch frisst. Und er meinte dann, dass ich sie als Nachtwächter einfach das ganze Jahr nehmen soll. Wie gesagt, eine pro Woche mit 20k Einheiten.
      So und ich dachte eigentlich was der Arzt sagt ist richtig zumal das auch meiner Meinung nach ein sehr guter Arzt war (leider in Rente jetzt).
      Da wundert mich diese K2 Geschichte und die 5k Einheiten am Tag, da hat er nämlich nix von gesagt.
      Aber ja, generell halte ich auch nix von Studien ausm Internet und würde da immer dem Arzt vertrauen.


      d0ntst3almybl1nd wrote:

      Ist so die Standard Ausrede. Halbwegs ausgewogen essen schafft jeder auch ohen großen Aufwand. Und jo kenne auch Schichten und den ganzen scheiß.
      Mein heutiger Tag:
      Zu spät ins Bett gegen 10 Uhr morgens, nicht so super geschlafen weil warm, um 12 Uhr klingelt Tochter Sturm weil sie auf Klo muss, Frau noch nicht da. Ich 2 Stockwerke runter, aufgemacht, wieder ins Bett. Um 13 Uhr streiten die Mädels, Frau lässt den Rauch rein, ich wach, warte bis es ruhig ist, penne wieder ein. Um 15 Uhr Feuerwehr Einsatz, Müllkippe in der Nachbarstadt brennt, so ein Feuerwehr Typ fährt durch die Strassen und bittet die Anwohner per Megafon die Fenster geschlossen zu halten. Ich wach, schaue aus dem Fenster, wtf rießige schwarze Rauchwolke. Fuck, erst 5h geschlafen mit 2 Unterbrechungen.. penne nach 15 Minuten wieder ein. Um 17 Uhr wache ich auf, erstmal Kaffee.
      Dann noch nen Kaffee. Bin immer noch nicht fit, noch nen Kaffee. Merke dass ich noch kein Wasser getrunken hab, also 2 große Gläser rein.

      Rauchen, kacken, duschen, 18 Uhr. Familie kommt heim, haben Abendessen im Freibad dabei gehabt. Spielen mit Kindern. 19 Uhr, ich frage die Frau was ich mitnehmen kann, sie sagt oh upps, vergessen, Mittagessen hat zu gut geschmeckt, nix mehr über.
      Ich aufs Fahrrad, schnell zu Rewe, mega Schlange an der Kasse. Schnell Tiefgekühlten Gyros geschnappt, 3 Schachteln Kippen und 2 Dosen Bier eingepackt und ab auf Arbeit.

      So läuft nicht jeder Tag aber einmal die Woche kommt das vor. Sonst esse ich eigentlich ziemlich ausgewogen und gesund^^ Also ja, faul und dumm, aber ich hab auch nicht wirklich Platz im Rucksack und was soll ich da denn alles kaufen was mich satt macht und nicht zerdrückt wird lol.


      d0ntst3almybl1nd wrote:

      Und vll mal drüber nachgedacht, dass deine "Probleme" auch von deiner Schichtarbeit an sich oder anderen Dingen kommen können?
      Ist ja garkeine Frage. Das geht jetzt auch ein bischen tiefer, aber kurz gesagt, mir sind die negativen Aspekte der Arbeitszeiten durchaus bewusst, nur macht mir diese Arbeit tatsächlich Spass, es ist die beste Stelle die ich je hatte und so eine Stelle finde ich auch vermutlich nicht wieder, zumal ich hier gut verdiene.
      Plan ist, diesen Job noch einige Jahre zu machen und dann damit aufzuhören, weil es eben nicht gesund ist so zu Leben. Ich bin aber jung und brauche das Geld^^
      Man kann ja aber auch ein bischen was tun, um das Drumherum etwas besser zu verkraften. Ich könnte auch aufhören Bier zu kaufen, will ich aber nicht :)
    • laugenweckle wrote:

      Ich will eigentlich nur von allem genug haben.
      Das mit der Ernährung klappt bei mir teilweise nicht so gut bedingt durch meine Arbeitszeiten. Esse ich mit der Familie zu Abend, gibt´s immer Rohkostgemüse, es kommt aber vor dass ich zb 5 Tage am Stück kein frisches Gemüse esse, aus Zeitmangel, weil ich es vergesse etc.
      So ein Produkt gibt es einfach nicht und wäre auch schwachsinnig, meistens produzierst du nur teure Pisse damit, weil der Körper nichtmal alles aufnehmen kann.

      Ich schnibbel mir jeden Tag für die Uni einfach ne Paprika, ne halbe Gurke und paar Möhren zurecht. Dann pack ich mir noch ne Banane und nen Apfel dazu und bin fertig.

      Man kann sich Sachen doch auch einfach für 3-4 Tage locker vorkochen... TK Gemüse mit Hähnchenbrust in den Ofen, da hat man 3 Minuten Aufwand und ist fertig für ein paae Tage.
      "Spiele nl100/200/500 Zoom agressives Konzept"
    • d0ntst3almybl1nd wrote:

      Edit: Noch etwas wichtiges. Man sollte vll auch mal die Richtwerte in Frage stellen und sich halbwegs objektiv dazu informieren. Nur weil bestimmte Institute sagen, das Wert xy richtig ist, heißt das noch lange nichts. Brauch man nur mal schauen, was "seriöse" Einrichtungen im letzten Jahrhundert schon alles für "gesund" gehalten haben nur um es später zu wiederufen.
      Bestes Beispiel ist Zucker :D in den 80ern wurde damit geworben, dass man durch Zucker sogar abnimmt!!!

      Fühle mich durch Vitamin d3 in den Wintermonaten fitter und das was ich vor x Jahren dazu gelesen habe, hat für mich Sinn ergeben. Natürlich kann das auch einfach ne Modeerscheninung sein, aber solange es für mich funktioniert werde ich es auch weiterhin nehmen.
      "Spiele nl100/200/500 Zoom agressives Konzept"
    • laugenweckle wrote:

      Als ich meinen Arzt angesprochen hatte, hat er gemeint dass es sinnvoll sei und er selbst in allen "R" Monaten Vitamin D zu sich nimmt, er meinte auch dass die Pillen die er mir verschreibt die gleichen sind die er selbst auch frisst. Und er meinte dann, dass ich sie als Nachtwächter einfach das ganze Jahr nehmen soll. Wie gesagt, eine pro Woche mit 20k Einheiten.So und ich dachte eigentlich was der Arzt sagt ist richtig zumal das auch meiner Meinung nach ein sehr guter Arzt war (leider in Rente jetzt).
      Da wundert mich diese K2 Geschichte und die 5k Einheiten am Tag, da hat er nämlich nix von gesagt.
      Aber ja, generell halte ich auch nix von Studien ausm Internet und würde da immer dem Arzt vertrauen.

      Weil? Was unterscheidet Ärzte in der Kopentenz, Fehlerquote etc. von anderen Berufsgruppen? Wenn man sich ansieht, wie das Medizinstudium aufgebaut ist, wer welche Weiterbildungen anbietet usw. gibt es keinen Unterschied zwischen Ärzten und Anderen Studiums oder Ausbildungberufen. Und da vertaue ich auch nicht jedem blind. Entweder kann mir jemand mit einem akademischen Abschluss schlüssig darlegen, warum XY seiner Meinung nach mehr Sinn ergibt als eine andere Behandlung oder ich hole mir genau wie bei Handwerkern etc. eine zweite Meinung. Es ist vorallem unfassbar dämlich und ignorant einfach jemanden etwas zu verschreiben/nahezulegen, was er doch nehmen soll, wenn man ohne Risiko testen kann, ob er das überhaupt braucht. Es gibt in der Medizin genausoviel unsinnige Vorgehensweisen wie in anderen Berufen.
      Vitamin D ist heute, was Vitamin E vor ein paar Jahren noch war. Ist einfach nur ein Trend. Der Plazeboeffekt hält auch nicht ewig und du wirst auch nie wissen, sobald du auch nur irgendetwas umstellst ob es an den Tabletten liegt das jetzt etwas besser ist oder nicht. Aber hauptsache weiter pillen nehmen. Man muss sich mal reinziehen, die meisten leute sind ab ca. 60 auf Tabletten "angewiesen" und kotzen richtig ab weil sie sowas nehmen müssen. Und mittlerweile fangen alle zwischen 18-50 jetzt auch schon an sich freiwillig irgendwelche Tabletten reinzuziehen, die der großteil nicht braucht...ich mein wtf.



      laugenweckle wrote:


      Mein heutiger Tag: Zu spät ins Bett gegen 10 Uhr morgens, nicht so super geschlafen weil warm, um 12 Uhr klingelt Tochter Sturm weil sie auf Klo muss, Frau noch nicht da. Ich 2 Stockwerke runter, aufgemacht, wieder ins Bett. Um 13 Uhr streiten die Mädels, Frau lässt den Rauch rein, ich wach, warte bis es ruhig ist, penne wieder ein. Um 15 Uhr Feuerwehr Einsatz, Müllkippe in der Nachbarstadt brennt, so ein Feuerwehr Typ fährt durch die Strassen und bittet die Anwohner per Megafon die Fenster geschlossen zu halten. Ich wach, schaue aus dem Fenster, wtf rießige schwarze Rauchwolke. Fuck, erst 5h geschlafen mit 2 Unterbrechungen.. penne nach 15 Minuten wieder ein. Um 17 Uhr wache ich auf, erstmal Kaffee.
      Dann noch nen Kaffee. Bin immer noch nicht fit, noch nen Kaffee. Merke dass ich noch kein Wasser getrunken hab, also 2 große Gläser rein.

      Rauchen, kacken, duschen, 18 Uhr. Familie kommt heim, haben Abendessen im Freibad dabei gehabt. Spielen mit Kindern. 19 Uhr, ich frage die Frau was ich mitnehmen kann, sie sagt oh upps, vergessen, Mittagessen hat zu gut geschmeckt, nix mehr über.
      Ich aufs Fahrrad, schnell zu Rewe, mega Schlange an der Kasse. Schnell Tiefgekühlten Gyros geschnappt, 3 Schachteln Kippen und 2 Dosen Bier eingepackt und ab auf Arbeit.

      Jo, dein Problem ist auf jedenfall Vitamin D. :rolleyes: Sache ist die, je kanpper der Tagesablauf ist, desto besser sollte man halt planen. Wenn man wenig Zeit hat und dann noch alles aus der Hüfte macht, brauchste dich halt nicht wundern. Prioritäten sind da das a und o.


      laugenweckle wrote:

      ich hab auch nicht wirklich Platz im Rucksack und was soll ich da denn alles kaufen was mich satt macht und nicht zerdrückt wird lol.

      Wat? Tupperdosen kennste? Du frisst wahrscheinlich nicht mehr als ich und willst mir jetzt erzählen, dass in deinen Rucksack keine 2 Tupperdosen reingehen? 1x pro Woche großeinkauf und immer paar sachen kaufen die halbwegs ok sind und sich semilang halten + mit denen man schnelle gerichte hin bekommt, so haste was für die tage wo man "nix anderes im haus hat". Stulle/Brötchen schmieren schafft jeder, 20 min gerichte kochen und mitnehmen auch. Sachen wie Chilli con carne etc. koche ich oft einfach einen großen topf und friere dann viel ein. Einfach auftauen (zur not in der mikrowelle), ab in die Tupperdose, vollkornbrötchen + random gemüse dazu fertig. Außer natrülich du hast auch nicht 1x alle 2 wochen 45 min zeit was zu kochen.



      laugenweckle wrote:

      Ist ja garkeine Frage. Das geht jetzt auch ein bischen tiefer, aber kurz gesagt, mir sind die negativen Aspekte der Arbeitszeiten durchaus bewusst, nur macht mir diese Arbeit tatsächlich Spass, es ist die beste Stelle die ich je hatte und so eine Stelle finde ich auch vermutlich nicht wieder, zumal ich hier gut verdiene.Man kann ja aber auch ein bischen was tun, um das Drumherum etwas besser zu verkraften. Ich könnte auch aufhören Bier zu kaufen, will ich aber nicht :)

      Jo und das sind halt bei dir obv nicht Vitamin D pillen. Hat halt keiner gesagt, dass du den Job nicht mehr amchen sollst. Aber wenn man hinterfragt, was man eventuell tatsächlich kompensieren muss, sieht man bei dir halt auf anhieb dröffel baustellen die nichts mit irgendwelchen Supps zu tun haben.
      "Niemals, wirklich niemals solltest du mit Hosenträgern bei einer Gürtelschlägerei aufkreuzen."